Google Hangouts 4.0: Update mit neuem Design in Screenshots geleakt

Her damit !5
Google Hangouts 4.0 bringt mehr Material Design und eine einfachere Navigation mit
Google Hangouts 4.0 bringt mehr Material Design und eine einfachere Navigation mit(© 2015 Android Police)

Neues Design und neue Struktur: Google Hangouts soll in naher Zukunft ein Update erhalten, das die Anwendung auf Version 4.0 bringt. Mit dem Update soll nicht nur das Design noch mehr an die Linie von Android Lollipop angepasst werden, sondern auch die Funktionen der UI vereinfacht.

Viele Nutzer hätten sich nach dem letzten Update von Google Hangouts auf Version 3.3 beschwert, dass der Kontakte-Tab überflüssig sei, berichtet Android Police. Weitere Beanstandungen betrafen vor allem den Drawer und die Symbolleiste.

Aktions-Button und Kontakte im Drawer

Wie nun geleakte Screenshots der neuen Version nahelegen, hat sich Google dieser Klagen angenommen: So gibt es in Hangouts künftig keine parallelen Tabs mehr – es sei denn, Ihr habt den Dialer installiert. Außerdem werden innerhalb der App Euer Avatar und Euer Nutzername nicht mehr dauerhaft angezeigt. Dafür gibt es offenbar künftig einen Aktions-Button in der rechten unteren Ecke des Displays. Wenn Ihr diesen antippt, erscheinen sechs weitere Buttons, unter anderem für Video-Anrufe und die Eröffnung einer neuen Konversation.

Um Kontakte aufzurufen, könnt Ihr in Google Hangouts 4.0 offenbar den Drawer auf der linken Seite benutzen; und Ihr könnt nun den Status manuell einstellen, was bisher nur in der Web-Version möglich war. Wie es scheint, wurde die Oberfläche der App leider nicht für Tablets optimiert, sondern lediglich für Smartphones. Bis das Update erscheint, könnte Google aber noch weitere Änderungen wie diese vornehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Warten auf das Honor 20 Pro: Android-Sperre bremst Release
Christoph Lübben
Das Honor 30 Pro hat einen Super-Zoom – und erscheint womöglich super spät
Das Honor 20 Pro wird nicht pünktlich sein: Die fehlende Android-Lizenz von Huawei könnte das Top-Modell deutlich später erscheinen lassen.
Hat Huawei eine Alter­na­tive zum Google Play Store gefun­den?
Christoph Lübben
Weg damit !11Auf bereits erhältlichen Geräten wie dem Huawei P Smart (2019) ist der Google Play Store noch vorhanden
Sollte Huawei auch weiterhin keine Android-Lizenz mehr besitzen, braucht es eine Alternative zum Google Play Store: Diese könnte "Aptoide" heißen.
Smart Glas­ses: Sind Augmen­ted-Reality-Bril­len endlich alltags­taug­lich?
Benjamin Kratsch
Her damit !8SmartGlasses1
Der Hype um Google Glasses war schnell wieder vorbei. Doch mit dieser Art von Smart Glasses könnten Augmented-Reality-Brillen zum Trend werden.