Google Home und Amazon Echo lassen Euch bald mit Pikachu sprechen

Pikachu ist auch in Pokémon GO sehr präsent
Pikachu ist auch in Pokémon GO sehr präsent(© 2017 Pokémon GO)

Wenn Ihr ein Google Home oder ein Amazon Echo besitzt, könnt Ihr demnächst Gespräche mit einem Pokémon führen. Dabei handelt es sich um das allseits bekannte Pikachu. Diskussionen mit dem virtuellen Wesen könnten aber relativ einseitig werden.

Die Pokémon Company hat eine App für Amazon Echo und Google Home angekündigt, die ein Gespräch mit Pikachu möglich machen soll. Wie SoraNews24 berichtet, wird das Programm auch auf anderen Geräten zur Verfügung stehen, die auf die Assistenz Alexa zugreifen können. Zunächst soll die Software vor Ende 2017 in Japan erscheinen, in weiteren Regionen werde die Veröffentlichung irgendwann im Jahr 2018 erfolgen. In welchen Sprachen die App dann noch verfügbar sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Nicht für Politik-Diskussionen geeignet

Allerdings dürfte allseits bekannt sein, dass ein Pikachu nicht gerade ein Wortakrobat ist. Das gelbe Elektro-Pokémon kann nur einige Laute von sich geben und den eigenen Namen sagen. Letzteres jedoch in verschiedenen Variationen. Somit kann es auf Eure Aussagen wohl auch mit "Pika" und "Pikachu" reagieren – in verschiedenen Betonungen. Womöglich kann es so verschiedene Emotionen ausdrücken.

Wenn Ihr mit Pikachu über Amazon Echo oder Google Home ein Gespräch führen wollt, solltet Ihr daher also eher einfache Themen wählen, auf die das Taschenmonster auch simpel reagieren kann. Diskussionen über den Sinn des Lebens oder die politische Weltlage könnten das Pokémon hingegen überfordern – genau wissen wir das jedoch erst dann, wenn die App in den ersten Regionen verfügbar ist.

Weitere Artikel zum Thema
"Die drei Frage­zei­chen": Amazon veröf­fent­licht neuen Alexa-Skill
Christoph Lübben
Für Amazon Echo gibt es nun einen "Die drei Fragezeichen"-Skill
"Die drei Fragezeichen" gehen mit euch auf Ermittlungen: Für Amazon Alexa gibt es nun einen Skill, der euch ein interaktives Hörspiel liefert.
Selte­ner Zufall: Amazon Echo zeich­net Gespräch auf und verschickt es
Christoph Lübben3
Eine Verkettung von unwahrscheinlichen Ereignissen soll Grund für den Zwischenfall sein
Da ist wohl etwas schief gelaufen: Ein Amazon Echo hat offenbar ein Gespräch aufgezeichnet und an eine Person versendet.
Google Home erst­mals erfolg­rei­cher als Amazon Echo
Lars Wertgen5
Google ist mit seinen Home-Lautsprechern die neue Nummer eins.
Smarte Lautsprecher liegen im Trend: Der Absatz steigt weltweit um 210 Prozent und Google Home macht Amazon Echo ernsthaft Konkurrenz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.