Google Home und Amazon Echo lassen Euch bald mit Pikachu sprechen

Pikachu ist auch in Pokémon GO sehr präsent
Pikachu ist auch in Pokémon GO sehr präsent(© 2017 Pokémon GO)

Wenn Ihr ein Google Home oder ein Amazon Echo besitzt, könnt Ihr demnächst Gespräche mit einem Pokémon führen. Dabei handelt es sich um das allseits bekannte Pikachu. Diskussionen mit dem virtuellen Wesen könnten aber relativ einseitig werden.

Die Pokémon Company hat eine App für Amazon Echo und Google Home angekündigt, die ein Gespräch mit Pikachu möglich machen soll. Wie SoraNews24 berichtet, wird das Programm auch auf anderen Geräten zur Verfügung stehen, die auf die Assistenz Alexa zugreifen können. Zunächst soll die Software vor Ende 2017 in Japan erscheinen, in weiteren Regionen werde die Veröffentlichung irgendwann im Jahr 2018 erfolgen. In welchen Sprachen die App dann noch verfügbar sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Nicht für Politik-Diskussionen geeignet

Allerdings dürfte allseits bekannt sein, dass ein Pikachu nicht gerade ein Wortakrobat ist. Das gelbe Elektro-Pokémon kann nur einige Laute von sich geben und den eigenen Namen sagen. Letzteres jedoch in verschiedenen Variationen. Somit kann es auf Eure Aussagen wohl auch mit "Pika" und "Pikachu" reagieren – in verschiedenen Betonungen. Womöglich kann es so verschiedene Emotionen ausdrücken.

Wenn Ihr mit Pikachu über Amazon Echo oder Google Home ein Gespräch führen wollt, solltet Ihr daher also eher einfache Themen wählen, auf die das Taschenmonster auch simpel reagieren kann. Diskussionen über den Sinn des Lebens oder die politische Weltlage könnten das Pokémon hingegen überfordern – genau wissen wir das jedoch erst dann, wenn die App in den ersten Regionen verfügbar ist.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Versand­händ­ler stellt zahl­rei­che neue Geräte vor
Michael Keller2
Amazon Echo Show (2018) hat ein größeres Display als der Vorgänger – und versteht euch besser
Amazon hat auf einem überraschenden Event neue Geräte vorgestellt: darunter neue Echo-Lautsprecher und eine Mikrowelle mit Alexa.
"Alexa, eine Pizza bitte": Domino's ermög­licht Bestel­lung per Sprach­be­fehl
Lars Wertgen
Falls ihr mal keine Lust zum Kochen habt: Einfach Alexa fragen
Bei der Restaurantkette Domino's könnt ihr Pizza und Pasta jetzt auch per Sprachbefehl ordern – sprecht einfach Alexa an.
Amazon Echo liefert euch auf Wunsch künf­tig mehr Bass
Francis Lido
Den Equalizer des Echo und Echo Plus steuert ihr über die Alexa-App
Amazon Echo und andere Lautsprecher des Herstellers erhalten einen Equalizer. Der Rollout des Features hat bereits begonnen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.