Google Maps: Karten können unter Android bald auf SD-Karte abgelegt werden

Supergeil !11
Das Speichern von Google Maps-Karten kann gerade für den Urlaub praktisch sein
Das Speichern von Google Maps-Karten kann gerade für den Urlaub praktisch sein(© 2014 Android Developers, CURVED Montage)

Habt Ihr schon einmal unter Google Maps für Android eine Karte für die Offline-Nutzung gespeichert? Womöglich ist Euch hierbei aufgefallen, dass Ihr das Kartenmaterial nur auf dem Smartphone-internen Speicher ablegen dürft. Diese lästige Einschränkung fällt demnächst offenbar unter den Tisch.

Google hat eine neue Beta-Version von Google Maps veröffentlicht, die laut eines Berichts von Android Police nun sogar unter der Vorschau-Version von Android N läuft. Wie es aussieht, ist dies aber nicht die einzige Neuerung, die Google in die Software hat einfließen lassen: Wer sich bereits über die Möglichkeit zur Offline-Navigation mit Google Maps gefreut hat, der wird nur zu gern hören, dass in Zukunft offenbar Karten auch auf SD-Speicherkarten abgelegt werden dürfen.

Karten müssen lediglich einmal neu geladen werden

Wer also im Sommer in den Urlaub fahren und einiges Kartenmaterial auf seinem Smartphone mitnehmen möchte, der kann sich auf das nächste Update für Google Maps freuen. Auch wenn das Feature aktuell nur in der Beta zu finden ist und bislang kein Termin für die Übernahme der Funktion in die finale Ausgabe der App verkündet wurde, hoffen wir doch, dass Google uns nicht mehr lange warten lässt.

Solltet Ihr auf die idee kommen, schon jetzt mit dem Download von Karten zu beginnen, die Ihr später auf einer Speicherkarte mitnehmen möchtet, dann solltet Ihr diesen Gedanken vorerst verwerfen. Wie Android Police berichtet, ist es in der Beta von Google Maps nicht möglich, heruntergeladene Karten auf dem Smartphone zu verschieben. Sollte Google hier nicht noch nachbessern, müsstet Ihr die Karten nach der Installation des Updates also ohnehin noch einmal herunterladen, um sie offline nutzen zu können.

Weitere Artikel zum Thema
Warnt Google Maps künf­tig genauer vor Unfäl­len?
Lars Wertgen1
Google plant neue Features für seinen Kartendienst (hier in Android Auto)
Google Maps soll künftig besser über Verkehrsstörungen informieren. Eine Schlüsselrolle soll dabei der Nutzer selbst spielen.
Google Maps legt größe­ren Fokus auf Barrie­re­frei­heit
Guido Karsten
Google Maps liefert immer mehr Auskünfte über die Barrierefreiheit bestimmter Orte
Google Maps soll Menschen mit Behinderungen noch nützlichere Informationen bieten. Eine wichtige Rolle nehmen dabei die sogenannten Local Guides ein.
Google Maps kann ab sofort Freun­den sagen, wann ihr ankommt
Lars Wertgen
Praktisch: Google Maps teilt immer mehr Live-Daten
Der Kartendienst Google Maps wurde erneut um eine Funktion erweitert: Unterwegs teilt ihr mit euren Freunden nun noch mehr Live-Daten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.