Google Maps: Update bringt Android Wear-Unterstützung

Navigation am Handgelenk ist ein überzeugendes Argument für Smartwatches im Alltag
Navigation am Handgelenk ist ein überzeugendes Argument für Smartwatches im Alltag(© 2014 Motorola)

Google Maps ist bereit für Android Wear. Ein Update macht die App flott für das Wearable-OS – und ermöglicht so die Navigation mit künftigen Smartwatches, die das Betriebssystem von Google nutzen.

Kurz nach dem Ende der Keynote auf der Entwicklerkonferenz I/O wurde das Update für Google Maps aufgespielt, berichtet Android Central. Offenbar hatte der Suchmaschinenkonzern die offizielle Vorstellung von Google Wear abwarten wollen. Zu diesem Zeitpunkt sind zwar noch keine Geräte mit Googles Wearable-Betriebssystem erhältlich, die ersten stehen allerdings bereits in den Startlöchern.

Echter Nutzen für Smartwatches

Tatsächlich ist Navigation eine der wenigen Funktionen, die auf bisherigen Smartwatch-Modellen auffallend abwesend war. Die Steuerung des Media Players oder die Anzeige von Hinweisen auf eingehende Benachrichtigungen waren bisher häufig der Kernaspekt vieler Demonstrationen. Diese Features sind allerdings allesamt gleichwertig auch ohne Smartwatch möglich. Für Fußgänger sowie Rad- und Motorradfahrer wäre ein Navigationsgerät am Handgelenk hingegen ein durchaus sinniges Extra, das es ermöglichen würde, während der Fortbewegung beide Hände frei zu behalten.

Derzeit ist noch keine Smartwatch mit Android Wear für Normalkunden erhältlich. Die LG G Watch und die Samsung Gear Live können allerdings bereits vorbestellt werden. Wer eher den edlen, runden Look der Motorola Moto 360 bevorzugt, muss sich allerdings wohl noch etwas gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T: Display reagiert auch nach Nougat-Update verzö­gert
Michael Keller
Der Bildschirm des OnePlus 3T reagiert offenbar weiterhin langsam
Langsame Erkennung von Eingaben beim OnePlus 3T: Offenbar hat auch das Update auf Android Nougat keine Verbesserung für das Display mitgebracht.
Nubia Z11 Mini S im Test: S wie schnel­ler, stär­ker und schö­ner
Jan Johannsen
Nubia Z11 Mini S: Schickes Smartphone mit überraschend guter Kamera
8.3
Edles Design, eine mehr als ausreichende Hardware und eine überraschend gute Kamera: Das Nubia Z11 Mini S im Test.
Galaxy S8: Diese Fotos zeigen angeb­lich Schutz­ab­de­ckun­gen für das Display
Christoph Groth
Her damit !7Hier sind angeblich Schutzabedeckungen für das Galaxy S8 und S8 Plus zu sehen
Das Galaxy S8 erscheint angeblich wirklich nur mit Edge-Display. Das sollen ein Foto eines geleakten Frontpanels aus Schutzglas belegen.