Google-Mitarbeiter: Android Q soll einen umfassenden Dark Mode bekommen

Die YouTube-App verfügt bereits über einen Dark Mode
Die YouTube-App verfügt bereits über einen Dark Mode(© 2018 CURVED)

Der Nachfolger von Android Pie erhält wohl einen systemübergreifenden Dark Mode: Das Feature sei für Android Q abgesegnet, verrät ein Mitarbeiter. In Zukunft sollen alle vorinstallierten Apps ein alternatives dunkles Design bieten.

Dass Google Android Q mit einem umfassenderen Dark Mode ausstatten wird, hat ein Mitarbeiter des Unternehmens im Chromium Bug Tracker geschrieben. Die Information des Produktmanagers war allerdings wohl noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Der Post ist zumindest nicht mehr abrufbar. In dem Beitrag hieß es laut Android Police, dass ab Android Q alle vorinstallierten Apps das dunkle Design nativ unterstützen sollen. Bis Mai 2019 sollen daher alle UI-Elemente an die schwarze Benutzeroberfläche angepasst werden.

Alternative zum hellen Design

Google stattet seine Apps standardmäßig mit einer überwiegend weißen Benutzeroberfläche aus. Seit einiger Zeit stellt das Unternehmen aber immer häufiger einen Dark Mode als Alternative bereit: Zahlreiche Android-Apps bieten das Feature bereits, darunter Google Maps, YouTube und die Google-Tastatur Gboard.

Ein dunkles Design schont nach Einbruch der Dunkelheit die Augen und beansprucht den Akku weniger. Ein Beispiel: Bei einem pausierten YouTube-Video und maximaler Bildschirmhelligkeit sinkt der Verbrauch durch den Dark Mode um 60 Prozent. Einige Nutzer schätzen zudem die düstere Optik des dunklen Modus.


Weitere Artikel zum Thema
PS5, Xbox Scar­lett und Google Stadia: Wann ihr was spie­len könnt
Guido Karsten
Die Xbox One X ist bald nicht mehr der einzige Konkurrent der PlayStation 4 Pro (Bild)
Mit PlayStation 5, Xbox Scarlett und mehreren Streaming-Diensten naht die nächste Gaming-Generation. Doch welche Plattform startet wann?
Samsung Galaxy M20 (2019): Android Pie kommt in Kürze
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy M20 wurde gemeinsam mit zwei Schwestermodellen vorgestellt
Das Samsung Galaxy M20 ist jetzt in Deutschland erhältlich, doch läuft ab Werk noch Android Oreo. Ein Update mit Android Pie ist aber schon unterwegs.
Warten auf das Honor 20 Pro: Android-Sperre bremst Release
Christoph Lübben
Das Honor 30 Pro hat einen Super-Zoom – und erscheint womöglich super spät
Das Honor 20 Pro wird nicht pünktlich sein: Die fehlende Android-Lizenz von Huawei könnte das Top-Modell deutlich später erscheinen lassen.