Google-Mitarbeiter: Android Q soll einen umfassenden Dark Mode bekommen

Die YouTube-App verfügt bereits über einen Dark Mode
Die YouTube-App verfügt bereits über einen Dark Mode(© 2018 CURVED)

Der Nachfolger von Android Pie erhält wohl einen systemübergreifenden Dark Mode: Das Feature sei für Android Q abgesegnet, verrät ein Mitarbeiter. In Zukunft sollen alle vorinstallierten Apps ein alternatives dunkles Design bieten.

Dass Google Android Q mit einem umfassenderen Dark Mode ausstatten wird, hat ein Mitarbeiter des Unternehmens im Chromium Bug Tracker geschrieben. Die Information des Produktmanagers war allerdings wohl noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Der Post ist zumindest nicht mehr abrufbar. In dem Beitrag hieß es laut Android Police, dass ab Android Q alle vorinstallierten Apps das dunkle Design nativ unterstützen sollen. Bis Mai 2019 sollen daher alle UI-Elemente an die schwarze Benutzeroberfläche angepasst werden.

Alternative zum hellen Design

Google stattet seine Apps standardmäßig mit einer überwiegend weißen Benutzeroberfläche aus. Seit einiger Zeit stellt das Unternehmen aber immer häufiger einen Dark Mode als Alternative bereit: Zahlreiche Android-Apps bieten das Feature bereits, darunter Google Maps, YouTube und die Google-Tastatur Gboard.

Ein dunkles Design schont nach Einbruch der Dunkelheit die Augen und beansprucht den Akku weniger. Ein Beispiel: Bei einem pausierten YouTube-Video und maximaler Bildschirmhelligkeit sinkt der Verbrauch durch den Dark Mode um 60 Prozent. Einige Nutzer schätzen zudem die düstere Optik des dunklen Modus.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10: Update auf Android 10 bringt Alter­na­tive zu Finger­ab­druck­sen­sor
Christoph Lübben
Hat Samsung den richtigen Riecher? Das Unternehmen verbessert mit Android 10 die Gesichtserkennung des Galaxy S10
Das Galaxy S10 erhält mit dem Update auf Android 10 mehr Sicherheit. Es kommen neue Features für die Gesichtserkennung des Smartphones.
Google Pixel 4: Mit Stadia unter­wegs spie­len? Das könnt ihr verges­sen
Christoph Lübben
Google Stadia könnt ihr wohl nicht immer unterwegs nutzen
Das Google Pixel 4 unterstützt Google Stadia. Doch das Spiele-Streaming läuft zumindest unterwegs wohl nur eingeschränkt – vorerst.
Google Pixel 4: Wenn die Gesichts­er­ken­nung zu gut funk­tio­niert...
Christoph Lübben
Das Google Pixel 4 hat eine schnelle Gesichtserkennung – und das ist ein Problem
Mit der Gesichtserkennung des Google Pixel 4 ist das Smartphone blitzschnell entsperrt. Doch für euch ist das nicht nur ein Vorteil.