Google: Neue weibliche Emojis sind nun zugelassen

Supergeil !11
Die neuen Emojis stellen elf verschiedene Berufe dar
Die neuen Emojis stellen elf verschiedene Berufe dar(© 2016 Google)

Am 17. Juli findet der World Emoji Day statt und passend dazu hat das Emoji-Komitee des Unicode-Konsortiums nun Googles Vorschlag zugestimmt, neue Emojis für eine vielfältigere Darstellung von Frauen im Berufsleben einzuführen. Insgesamt sollen damit über 100 neue Auswahlmöglichkeiten hinzukommen.

Zunächst einmal umfasst der Vorschlag, dem nun zugestimmt wurde, die Darstellungen elf völlig neuer Berufe. Zu diesen zählen beispielsweise Portraits einer Lehrerin, einer Schweißerin, einer Ärztin und einer Ingenieurin. Diese Berufe sollen aber natürlich nicht nur in weiblicher Form, sondern eben im Sinne der Geschlechtergleichheit auch in männlicher Form auswählbar sein. Bislang sind nur wenige weibliche Emojis verfügbar, die zudem auch noch recht klischeehaft sind und beispielsweise eine Braut oder eine Prinzessin zeigen.

Existierende Berufs-Emojis werden ebenfalls erweitert

Zusätzlich zu den neuen Emojis sollen auch 33 Berufs-Emojis, die es bereits gibt, in Zukunft auch in weiblicher Ausführung zur Auswahl stehen. Hierzu zählt beispielsweise die Polizistin oder die Detektivin. Alle neuen geschlechtsspezifischen Varianten sollen zudem auch allen verfügbaren Hautfarben verwendet werden können.

Wann die neuen Emojis in Apps auf dem Smartphone oder Tablet verwendet werden können, kann noch nicht mit Gewissheit gesagt werden. Sie sollten aber als Teil der nächsten Updates für die entsprechenden Betriebssysteme der Geräte verfügbar gemacht werden.

Die neuen Emojis stellen Frauen in verschiedenen Berufen dar
Die neuen Emojis stellen Frauen in verschiedenen Berufen dar(© 2016 Google)

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5 und 5T: Ab sofort könnt ihr Android Pie auspro­bie­ren
Francis Lido
Ab Werk läuft auf dem OnePlus 5T Android Nougat
Android Pie steht nun als Open Beta für OnePlus 5 und 5T zur Verfügung. Ein Pie-Feature bleibt allerdings dem neueren Modell vorbehalten.
Google Jahres­rück­blick: Das sind die Sucht­rends 2018
Christoph Lübben
Nun wissen wir, was die häufigsten Suchanfragen 2018 waren
Google hat die Suchtrends 2018 bekannt gegeben. Besonders die WM war ein großes Thema in diesem Jahr.
Tele­fo­nie­ren mit Google Home: So funk­tio­nie­ren Anrufe mit dem Laut­spre­cher
Guido Karsten
Auch der kleine Google Home Mini kann zum Telefonieren verwendet werden
Mit Google Home und Google Home Mini lässt sich auch telefonieren. Nötig sind nur ein paar Einstellungen in der App auf eurem Smartphone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.