Google Nexus 9: Offizielles Tastatur-Cover für 129 Euro

Unfassbar !30
Mit der Tastatur wird das Google Nexus 9 zum Laptop-Ersatz
Mit der Tastatur wird das Google Nexus 9 zum Laptop-Ersatz(© 2014 HTC, Nexus 9)

Fokus auf Produktivität: Auch das offizielle Zubehör kennzeichnet das Google Nexus 9 als Tablet, das sich hervorragend zum Arbeiten eignet. Mit dem Tastatur-Cover wird das Nexus 9 zu einer einfachen Version des Microsoft Surface Pro 3 – ist aber auch deutlich günstiger.

Das Keyboard misst 320 x 228 x 5 mm und wird mithilfe eines Magneten an dem Tablet befestigt, berichtet Android Guys. Außerdem enthält es einen eigenen Akku, der die Kapazität von 450 mAh aufweist. Die Tastatur soll außer den üblichen fünf Tastenreihen auch einen Ziffernblock und Tasten für Emojis bieten. Laut Caschys Blog soll es das Tastatur-Cover nicht nur im Google Play Store zu kaufen geben, sondern auch im Einzelhandel – für den Preis von 129 Euro.

Günstige Surface-Alternative?

Microsoft hat mit dem Surface Pro 3 im August 2014 einen gelungenen Mix aus Tablet und Laptop vorgelegt, wie das Hands-On von Curved zeigt. Das Surface-Tablet kostet allerdings mindestens 799 Euro, während die günstigste Version des Google Nexus 9 zum Release lediglich 399 Euro kostet. Dafür ist das Surface mit einem vollwertigen Windows 8.1-Betriebssystem ausgestattet und für den tatsächlichen Einsatz als Laptop besser geeignet. Wer eine günstige Android-Alternative mit eingeschränktem Funktionsumfang sucht, kann das Nexus 9 aber durchaus in Betracht ziehen – Benchmark-Tests haben ergeben, dass es mit einem Mac Pro aus dem Jahr 2012 durchaus mithalten kann.


Weitere Artikel zum Thema
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
4
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.
Samsung gibt dem Galaxy S9 den Coden­a­men "Star"
Michael Keller6
Her damit !8Die Arbeit am Galaxy-S8-Nachfolger hat vergleichsweise früh begonnen
Samsung soll früh mit der Entwicklung des Galaxy-S8-Nachfolgers beginnen: Der Codename für das Galaxy S9 lautet angeblich "Star".
So sieht das Moto G5S Plus in vier Farb­va­ri­an­ten aus
Michael Keller1
So soll das Moto G5S Plus in Grau aussehen
Auf geleakten Bildern soll das Moto G5S Plus zu sehen sein. Demnach verfügt das Smartphone über eine Dualkamera und erscheint in vier Farben.