Google Nexus Marlin und Sailfish: Android N-Geräte von FCC durchgewunken

Her damit !41
Diese Bilder zeigen das Nexus Marlin, wie es auf Grundlage der Leaks aussehen könnte
Diese Bilder zeigen das Nexus Marlin, wie es auf Grundlage der Leaks aussehen könnte(© 2016 TechDroider)

Erwartet uns ein Release von Nexus Marlin und Nexus Sailfish bereits in der nahen Zukunft? Die US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte hat nun zwei Nexus-Geräte abgenickt. Zusätzlich könnte auf beiden Smartphones Android 7.0 Nougat installiert sein.

Auf Twitter verbreitet der Nutzer "krispitech" aktuell Bilder, auf denen zwei unbekannte HTC-Smartphones von der "Federal Communications Commission" angeblich erfolgreich zugelassen worden sind. Die mit den ähnlichen ID-Codes NM8G-2PW2100 und NM8G-2PW4100 bezeichneten Geräte lassen darauf schließen, dass es sich hierbei womöglich um die unter den Codenamen Nexus Marlin und Nexus Sailfish im Netz bekannten Smartphones handeln könnte. Angeblich unterscheiden sich diese nur in der Größe, Auflösung und Batterielaufzeit voneinander.

Android Nougat ab Werk installiert

Auf einem der Bilder ist als "Betriebssystem" Android Nougat für das NM8G-2PW2100 angegeben, hinter dessen Bezeichnung sich womöglich das Nexus Sailfish verbirgt. Der Schluss liegt daher nahe, dass auch das als NM8G-2PW4100 bezeichnete Gerät, vermutlich also das Nexus Marlin, mit Android 7.0 ausgestattet wird.

Zusätzlich veröffentlicht der Twitter-Nutzer einen Brief, den das Unternehmen HTC angeblich an die Federal Communications Commission geschrieben hat. In dem Brief heißt es, dass die zur Abnahme eingereichte Bedienungsanleitung ein Entwurf sei und die finale Variante zum Produkt-Release unter "support.google.com/nexus" zu finden sei. Angeblich sollen die Smartphones Nexus Sailfish und Nexus Marlin am 4. Oktober offiziell vorgestellt werden. Das Timing der Zulassung durch die FCC wäre also durchaus passend.


Weitere Artikel zum Thema
Android-Nach­fol­ger Fuch­sia könnte in den nächs­ten fünf Jahren erschei­nen
Francis Lido
So sehen die Schnelleinstellungen einer frühen Fuchsia-Version aus
Die Entwickler von Fuchsia haben Großes vor. Doch nicht alle bei Google teilen ihre Euphorie.
CURVED-Cast Folge 36: Phäno­men "Fort­nite" und Googles Milli­ar­den­strafe
Marco Engelien
"Fortnite" auf dem iPad
Alle zocken "Fortnite". "Warum eigentlich?" fragen sich René und Marco. Außerdem sprechen sie über Googles Milliardenstrafe und das Galaxy Note 9.
Google Assi­stant hilft euch künf­tig besser bei der Tages­pla­nung
Francis Lido
Der Google Assistant auf dem Galaxy Note 8
Der Google Assistant greift euch ab sofort noch mehr unter die Arme – mit personalisierten Vorschlägen und Erinnerungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.