Google Now on Tap erreicht Deutschland: Hintergrundinfos immer und überall

Her damit !6
Googles "Now on Tap"-Feature macht die Suche nach Hintergrundinformationen einfacher
Googles "Now on Tap"-Feature macht die Suche nach Hintergrundinformationen einfacher(© 2015 Google)

Google bringt ein praktisches Feature nach Deutschland, das bislang nur in den USA verfügbar war. Wie Caschys Blog berichtet, dürft Ihr mit Android 6.0.1, der aktuellen Version des Mobile-Betriebssystems, sowie einer neuen Ausgabe der Google-App jetzt Googles "Now on Tap" verwenden. Damit liefert die KI-Assistenz Google Now Euch selbst zu Inhalten Hintergrundinformationen, die Ihr gerade innerhalb anderer Apps seht.

Natürlich konntet Ihr Google Now schon in der Vergangenheit um Infos zu allen möglichen Dingen bitten. Mit "Now on Tap" kommt aber eine gehörige Ladung Spontanität dazu, mit der die Google KI deutlich besser einzusetzen sein sollte. Ist das Feature aktiviert, müsst Ihr nämlich nicht mehr Text eingeben oder einen Befehl einsprechen. Es reicht, die Taste zur Rückkehr auf den Homescreen gedrückt zu halten.

Wenige können es bislang nutzen

Ist Googles "Now on Tap" aktiviert und Ihr drückt den Homebutton, untersucht Google Now einfach den aktuellen Bildschirminhalt und blendet daraufhin passende Informationen ein. Könnt Ihr beispielsweise nichts mit dem von einem Freund per WhatsApp mitgeteilten Treffpunkt "Planten un Blomen" anfangen, haltet Ihr kurz die Taste gedrückt und Google blendet automatisch Informationen zu Schlagwörtern in der Nachricht ein. Es dürfte sich folglich eine Google Now-Karte zum Park "Planten un Blomen" in Hamburg öffnen, über die Ihr beispielsweise auch die Navigation per Google Maps starten könnt. Sollte Euer Kontakt Euch auch einen Termin mitgeteilt haben, bietet Google Now auch die Erstellung eines Kalendereintrags an.

Noch dürften nicht viele in den Genuss kommen, das neue "Now on Tap"-Feature zu testen. Zum einen ist Android 6.0.1 hierzulande gerade einmal für einige wenige Smartphones wie das Nexus 6P und das Nexus 5X verfügbar. Zum anderen schaltet Google das Feature selbst für diejenigen mit dem aktuellen Betriebssystem nur etappenweise frei.


Weitere Artikel zum Thema
Smart Home mit Nest-Gerä­ten: Darauf soll­tet ihr beim Kauf achten
Christoph Lübben1
Nest produziert bereits seit mehreren Jahren diverse Smart-Home-Geräte. Auch ein intelligentes Thermostat gehört dazu.
Nest ist einer der bekannteren Smart-Home-Hersteller. Wir haben für euch wissenswerte Informationen über dessen Produkte zusammengetragen.
Google Maps kann ab sofort Freun­den sagen, wann ihr ankommt
Lars Wertgen
Praktisch: Google Maps teilt immer mehr Live-Daten
Der Kartendienst Google Maps wurde erneut um eine Funktion erweitert: Unterwegs teilt ihr mit euren Freunden nun noch mehr Live-Daten.
Android-Apps sollen auf eurem Smart­phone weni­ger Platz verbrau­chen
Michael Keller2
Top-Smartphones wie das Samsung Galaxy Note 9 bieten sehr viel Speicherplatz
Android-Apps werden größer und die Smartphone-Speicher wachsen mit: Google will nun dafür sorgen, dass Anwendungen wieder kleiner werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.