Google Pay: Erfolgt Deutschland-Start noch im Juni?

Her damit5
In einigen anderen Ländern ist Google Pay bereits verfügbar
In einigen anderen Ländern ist Google Pay bereits verfügbar(© 2015 Google)

Google wird den Deutschland-Start seines elektronischen Bezahldienstes Google Pay wohl in den nächsten Wochen verkünden. Das Unternehmen stellt den Service angeblich Ende Juni 2018 vor, meldet das Handelsblatt aus Finanzkreisen.

Hinterlegt ihr in dem Dienst zum Beispiel Kreditkarten, nehmt ihr Zahlungen über Apps vor oder zahlt in teilnehmenden Geschäften kontaktlos mit eurem Smartphone; integrierte Near Field Communication (NFC) vorausgesetzt. Google Pay wird hierzulande allerdings zunächst nicht alle Features mitbringen. Angeblich lassen sich Kundenkarten erst einmal nicht hinterlegen. Erweitert Google das Projekt, könnten künftig auch Girokarten verwendet werden. Diese zu integrieren sei technisch relativ einfach, berichten mit dem Projekt vertraute Personen.

Erste Nutzer haben App bereits

Wenig überraschend nennen diese die Commerzbank als einen der Partner. Zuletzt informierte die Comdirect (eine Tochtergesellschaft der Commerzbank) seine Kunden bereits auf einer Fragen-Antworten-Seite über Google Pay. Als Mitarbeiter den Schnellschuss bemerkten, nahmen sie die Seite wieder vom Netz. Ein weiteres Indiz für einen zeitnahen Start des Bezahldienstes gab Google selbst: Auf den Smartphones einiger deutscher Nutzer tauchte die App bereits auf. Auch ein paar Android-Geräte in unserer Redaktion haben die Anwendung schon erhalten.

Google stellte sein Mobile-Payment-Zahlungssystem schon 2015 vor, damals noch als Android Pay. In anderen Ländern wie Großbritannien, Spanien, Australien und in den USA wurde der Dienst bereits ausgiebig getestet und auch veröffentlicht. Das iOS-Pendant Apple Pay gibt es hierzulande ebenfalls noch nicht – dafür nahezu flächendeckend in ganz Europa.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.