Google plant kein Billig-Pixel, aber offenbar ein preiswertes Android-Phone

Dass Google 2017 ein Pixel 2 rausbringt, ist wenig überraschend. Aber wie sieht es mit einem günstigen Modell aus?
Dass Google 2017 ein Pixel 2 rausbringt, ist wenig überraschend. Aber wie sieht es mit einem günstigen Modell aus?(© 2016 CURVED)

Das Pixel von Google ist kein Einsteiger-Smartphone, sondern ein teures Highend-Gerät. Dennoch scheint Google kein Interesse daran zu haben, die breite Masse mit einem günstigen Modell im Stile der alten Nexus-Smartphones zu erfreuen. Oder doch?

Auch wenn Rick Osterloh erst Ende Februar das Pixel 2 offiziell bestätigt hat, dürfte das fachkundige Publikum wenig überrascht gewesen sein von der Ankündigung. In einer offenen Gesprächsrunde auf dem Mobile World Congress mit Journalisten äußerte der Hardware-Chef, dass ein jährlicher Rhythmus "Teil der Smartphone-Industrie" sei und demzufolge auch Google betreffe. Wann genau Google das Pixel 2 vorstellen wird, wollte Osterloh dann doch noch nicht verraten. Nachdem das Pixel aber im Oktober 2016 angekündigt worden war, ist auch dieses Jahr wieder mit einer Ankündigung im Herbst zu rechnen.

Pixel bleibt Premium

Ebenfalls wenig überraschen dürfte die Aussage Osterlohs, dass die Pixel-Nachfolger weiterhin im Premium-Segment angesiedelt sein werden. Hauptmitbewerber für Google sind bei der Pixel-Reihe ganz klar Apple und Samsung mit ihren Galaxy-S-Smartphones. Der Hoffnung, Google bringe eventuell auch eine günstigere Variante mit schwächerer Hardware in den Handel, setzte er ein deutliches Veto entgegen. Im Januar waren noch entsprechende Gerüchte um ein sogenanntes Pixel 2B im Netz aufgetaucht.

"You should interpret “Budget Pixel” as a device that is being developed by the same team working on the Pixel 2 [...]. This could mean Android One, this could mean something entirely different."

Nun hat sich die gleiche Quelle erneut zu einem möglichen Budget Pixel gemeldet. Wie 9to5Google in Berufung auf den anonymen Informanten berichtet, meldete sich dieser zu Wort, weil das von ihm gestreute Gerücht um ein Pixel 2B möglicherweise zu Missverständnisse geführt haben könnte.

Google Smartphone ohne Pixel-Branding?

Er korrigierte das Magazin dahingehend, dass es sich bei dem "Budget Pixel" nicht zwangsläufig um ein weiteres Smartphone der Pixel-Reihe handeln müsse. Zwar arbeite das gleiche Team, das auch das Pixel 2 entwickelt, parallel an einem günstigeren Mobiltelefon. Dennoch, so behauptet die Quelle, ist das noch kein Indiz für ein drittes Pixel-Modell. Vielmehr erwarte er, dass es sich bei dem Gerät um ein Android-One-Telefon handle – oder etwas komplett anderes. Seines Wissens nach wird das Smartphone lediglich vom gleichen Team entwickelt und nicht in den USA, sondern ausschließlich in Entwicklungsländern erscheinen – vorausgesetzt, es verlässt den Prototyp-Status.