Google Play Fitness: Gesundheitssparte in Google Play

Google Play Fitness soll alle Informationen zur Gesundheit gesammelt darstellen können
Google Play Fitness soll alle Informationen zur Gesundheit gesammelt darstellen können(© 2014 CC: Flickr/Several seconds)

Infos von allen Gesundheits-Apps an einer Stelle? Der Dienst Google Play Fitness wird vermutlich alle Daten Eurer Fitness- und Gesundheits-Anwendungen sammeln und darstellen können. Es gilt als wahrscheinlich, dass der Service auf der Google I/O Ende Juni vorgestellt wird.

Zuvor unter dem Namen Google Fit spekuliert, heißt Mountain Views Antwort auf Apples Health-App nun angeblich Google Play Fitness und soll ähnlich funktionieren wie die Dienste Google Play Games oder Google Play Services, berichtet Android Police. Demnach laufen bei Google Play Fitness alle Daten zusammen, die von mit dem Dienst verbundenen Apps aufgenommen wurden. Dazu gehören neben den Daten aus Anwendungen offenbar auch selbstständig über im Gerät vorhandene Sensoren erhobene Informationen zu Bewegung, Geschwindigkeit und zurückgelegter Distanz des Nutzers.

Unterstützung für Android Wear

Eine bedeutende Rolle für die Sammlung der für Fitness und Gesundheit relevanten Daten spielen Gadgets mit dem Wearable-Betriebssystem Android Wear – dieses soll von Google Play Fitness maßgeblich eingebunden werden. Offenbar ist es für die Sammlung der Daten aber nicht relevant, ob das Gerät selbst Google Play Fitness unterstützt oder nicht. Mit dem neuen Dienst soll es für Nutzer von Android Wear noch einfacher werden, die Informationen zum körperlichen Befinden auf einen Blick abzurufen. Damit bringt Google einen ganz ähnlich aufgestellten Konkurrenten zu dem Dienst Apple Health für iOS heraus – und macht Android Wear als Plattform noch ein Stück attraktiver.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Android Nougat läuft anschei­nend nicht mit Snap­dra­gon 800/801
Christoph Lübben15
Peinlich !33Das Sony Xperia Z3 soll zu den Geräten gehören, auf denen Android Nougat nicht läuft
Android Nougat soll angeblich nicht auf Smartphones laufen, die einen Snapdragon 800/801-Chipsatz besitzen. Fehlende Treiber sollen der Grund sein.
So könnte Samsung seine güns­ti­gen Smart­pho­nes noch schnel­ler machen
Francis Lido
Günstigere Smartphone wie das Galaxy A6 könnten zukünftig Samsung-GPUs erhalten
Samsung arbeitet offenbar an eigenen Grafikprozessoren. Diese sollen zunächst in günstigeren Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.