Google Play Pass: Das geplante App-Abo könnte sich für euch lohnen

Google soll am Play Pass arbeiten: Ein Abo-Dienst mit Bezahl-Apps und -Spielen
Google soll am Play Pass arbeiten: Ein Abo-Dienst mit Bezahl-Apps und -Spielen(© 2018 Unsplash/pawel_czerwinski)

Bald könntet ihr viele Bezahl-Apps gegen eine monatliche Gebühr nutzen. Hinter verschlossenen Türen ist offenbar der Google Play Pass in Arbeit, der euch womöglich so einen Dienst bietet. Viele Details gibt es aber noch nicht. 

Im Code des Google Play Store verbirgt sich ein Feature, das den Namen "Play Pass" trägt, wie XDA Developers berichtet. Derzeit sei es aber noch nicht möglich, die unbekannte Funktion zu aktivieren. Im Code gebe es jedoch Hinweise darauf, dass es sich hier um einen Abo-Service handelt. Wie teuer dieser sein könnte, ist wohl noch unbekannt.

Google geht mit dem Trend

Einige Nutzer haben von Google zudem eine Umfrage erhalten, die mit dem Code-Eintrag im Zusammenhang stehen könnte: "Stellt euch vor, der App Store hat einen Abo-Service, der Bezahl-Apps und -Spiele im Wert von mehreren Hundert Dollar für einen monatlichen Betrag bietet. Wie gut beschreibt 'Pass' diesen Dienst?", heißt es in der Umfrage übersetzt. Es ist gut möglich, dass hier der Google Play Pass gemeint ist.

Abo-Dienste sind anscheinend gerade im Trend. Für Musik und Filme sind diese längst etabliert. Auch Apple motiviert Entwickler, Abonnements in Programmen einzubauen. Sony und Microsoft haben wiederum eine Spiele-Flatrate im Angebot. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass auch Google einen Bezahldienst plant – für Apps gibt es so etwas bislang noch nicht.

Für Entwickler hat ein Abo-Dienst für Apps und Spiele womöglich positive Auswirkungen. Nutzer könnten dann im Paket enthaltende Programme ausprobieren, die sie sonst nie installieren würden. Was haltet ihr von der Idee eines Google Play Pass?


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant deak­ti­vie­ren: So vermei­det ihr unge­wollte Aktio­nen
Francis Lido
Der Google Assistant lässt sich auch deaktivieren
Ihr wollt den Google Assistant deaktivieren? Wir verraten euch, wie's geht. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr die "Ok Google"-Erkennung ausstellt.
Google Assi­stant deak­ti­vie­ren: So vermei­det ihr unge­wollte Aktio­nen
Francis Lido
Der Google Assistant lässt sich auch deaktivieren
Ihr wollt den Google Assistant deaktivieren? Wir verraten euch, wie's geht. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr die "Ok Google"-Erkennung ausstellt.
Google Maps: Dank großem Update dreht ihr euch künf­tig nicht mehr im Kreis
Lars Wertgen
Supergeil !5Das Update für Google Maps gibt es für iOS und Android
Google Maps ist um ein tolles Feature reicher: Die AR-Navigation "Live View" ist verfügbar. Sie führt euch elegant durch jede Gasse.