Google Plus: Designänderungen auf Screenshots geleakt

Von der kommenden App für Google Plus wurden jetzt erstmals Screenshots der noch unfertigen Beta-Version geleakt: Der Nutzer Yoel Kaseb teilte auf seiner Google+ Seite gleich vier Screenshots der Social Media-App. Zu sehen sind die wichtigsten Funktionen der App – und das schlichte, übersichtliche Design der Anwendung.

Die Screenshots zeigen neben einer globalen Freunde-Übersicht, auf der Personen per Bild auf einer dynamischen Weltkarte dargestellt werden, noch drei weitere Funktionen der App. Dort zu sehen ist etwa die typische Möglichkeit des Statusupdates, welche mit einem kleinen Papierflieger-Icon in die Welt geschickt werden kann und sich betont simpel auf wenige Optionen wie Bildanhang oder Positionsmarkierung beschränkt. Ein Balken zeigt die wichtigsten Optionen von Google Plus, etwa Fotos, Personen und Kreise. Abseits davon könnt Ihr das Design eines typischen Statuseintrags mit Foto ansehen.

Neues Oberflächendesign für Hera?

Für das nächste große Update der Android-Benutzeroberfläche und die Einführung der Multitasking-Web-Ansicht mit dem Codenamen Hera werden neue Icon-Designs und grafische Richtlinien erwartet. Einen Vorgeschmack bieten die Screenshots bereits: Die einfarbige Optionsleiste der Google Plus-App, die runden Touch-Felder für Bearbeitungsoptionen und der schmale Infobalken sind schlicht und schick.

Wann genau Ihr die App runterladen und nutzen könnt, ist derzeit noch unklar. Leaker Kaseb lies inzwischen verlauten, er habe keinen Zugriff mehr auf neuere Versionen der Beta-Version – er muss nun auch abwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !10Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.