Google-Suche erlaubt Euch unter iOS 9 bald direkten Zugriff auf Apps

Die Google-Suche zeigt unter iOS 9 bald auch Inhalte von Apps an
Die Google-Suche zeigt unter iOS 9 bald auch Inhalte von Apps an(© 2014 CURVED Montage)

Integration von Apps in die Google-Suche: Bald soll es unter iOS 9 möglich sein, von den Suchergebnissen aus direkt in Apps zu gelangen, wenn dort relevante Informationen enthalten sind. Das neue Feature soll ab Ende Oktober 2015 auf iOS-Geräten erscheinen.

Um dieses Feature zu ermöglichen, hat Google die sogenannten "Deep Links" in den App-Index aufgenommen, schreibt der Suchmaschinenriese über seinen Entwickler-Account bei Google+. Somit können App-Entwickler ihre Anwendung in die Ergebnisse der Google-Suche bei Safari einbinden. Bei Android ist dies schon seit längerer Zeit möglich – mit iOS 9 kommt die Funktion auch bald auf iPhones und iPads.

Für den Nutzer praktisch – für Google auch

Wenn Ihr also künftig auf einem Gerät wie dem iPhone 6s nach einem Restaurant sucht, erscheint die entsprechende Lokalität in den Suchergebnissen zum Beispiel auch für die App Qype. Tippt Ihr auf den entsprechenden Eintrag, landet Ihr in der App und seht dort alle Bewertungen und Informationen wie Öffnungszeiten und Kontaktdaten.

Da die neue Methode für Entwickler einfacher sein soll als zuvor, stellt Google nach eigener Aussage bald die Unterstützung für den App-Index unter iOS 7 und iOS 8 ein. Das Feature ist nicht nur bei Suchanfragen im Browser Safari verfügbar, sondern auch für Chrome und die Google-App für iOS. Mit der Funktion bringt Google nicht nur Web und mobiles Internet näher zusammen – durch die Bereitstellung von Informationen über Apps kann das Unternehmen laut VentureBeat noch einfacher Details über das Nutzerverhalten sammeln und auswerten.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Her damit !8Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.