Google Translate übersetzt nun auch direkt in Apps

Google Translate übersetzt Schilder in Echtzeit
Google Translate übersetzt Schilder in Echtzeit(© 2015 YouTube/Google)

Update für Google Translate: Der Suchmaschinenriese hat seiner Übersetzungssoftware eine Aktualisierung spendiert. Nun müsst Ihr Textpassagen aus anderen Sprachen nicht mehr kopieren und einfügen – sondern könnt diese innerhalb von Apps direkt übersetzen lassen.

Unter Android verfügt Google Translate künftig über das Feature "Tap toTranslate", berichtet Engadget. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der Funktion "überall übersetzen", die Google mit dem Release von Android 6.0 Marshmallow im Herbst 2015 eingeführt hat. Wenn Ihr auf Eurem Smartphone oder Tablet mindestens Android 4.2 installiert habt, könnt Ihr Texte nun übersetzen, indem Ihr sie einfach kopiert. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn Ihr in Messenger-Diensten oder anderen Anwendungen Nachrichten in anderen Sprachen erhaltet.

Auch iOS-App wird erneuert

Google Translate unter Android ist nicht die einzige Anwendung, die mit Neuerungen aufwartet: Innerhalb der nächsten Tage soll auch die iOS-App ein Update erhalten. Auf dem iPhone oder iPad bringt die Aktualisierung Offline-Support mit, sodass Ihr beispielsweise im Urlaub auch dann auf die Übersetzungsdienste zugreifen könnt, wenn Ihr gerade keine Internetverbindung habt. Für Android gibt es dieses Feature bereits seit März 2015.

Die App Word Lens, die Google erworben und in Translate integriert hat, kann nun sowohl unter Android als auch unter iOS traditionelles und einfaches Chinesisch übersetzen. Die Anwendung nutzt die Kamera Eures Smartphones zur Übersetzung in Echtzeit, was beispielsweise praktisch sein kann, um Straßenschilder oder Speisekarten zu verstehen.


Weitere Artikel zum Thema
Runkee­per: Update erlaubt Apple Watch-Nutzern GPS-Tracking ohne iPhone
1
Die Apple Watch Series 2 kann Eure Läufe mit Runkeeper durch das GPS-Modul auch ohne iPhone tracken
Für die App Runkeeper rollt ein neues Update aus: Künftig greift die Software auf das in der Apple Watch Series 2 integrierte GPS-Modul zurück.
Apple Watch Series 2: Vier neue Werbe­spots pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit
1
Die Apple Watch Series 2 als Weihnachtsgeschenk
Pünktlich zu den Weihnachts-Feiertagen hat Apple vier Clips veröffentlicht, um die Apple Watch Series 2 und deren Funktionen zu bewerben.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.