Google verkauft Konzerttickets in Suchergebnissen

Tickets für Live-Events sind mit der neuen Ergebnisliste schneller zu finden.
Tickets für Live-Events sind mit der neuen Ergebnisliste schneller zu finden. (© 2014 CC: Flickr/US Department of Education)

Bei der Suche nach Musikkünstlern blendet die Suchmaschine künftig auch gleich die nächsten Live-Termine ein und zeigt den direkten Link zum Ticketverkauf an.

Kooperation mit TicketMaster

Google erleichtert das Finden von Tickets für Live-Events: Für das neue Feature hat der Suchmaschinenkonzern einen Vertrag mit den internationalen Anbietern TicketMaster sowie TicketFly und AXS abgeschlossen. Künstler können ihre Ergebnisse auf Google mit der neuen Funktion so gestalten, dass die nächsten Termine ihrer Live-Auftritte angezeigt werden, ein Direktlink führt außerdem von der Ergebnisliste zum Ticketverkauf. Die Informationen zu den nächsten Auftritten holt sich die Suchmaschine von der Website des Künstlers oder externen Diensten wie BandCamp.

Erweiterte Suchergebnisse für Musiker und Comedians

Der direkte Link zum Ticketshop funktioniert auch, wenn nach Locations für Events gesucht wird. In diesem Fall blendet Google die erweiterten Suchergebnisse auch gleich in Maps an. Nicht nur für Musiker, sondern auch für Comedians steht das Einbinden des Ticketverkaufs zur Verfügung. Der Anbieter TicketFly erklärt, dass bislang 40 Prozent der angebotenen Tickets nicht verkauft werden, weil Nutzer sie nicht finden.

Mit seinem Knowledge Graph versucht Google, seine Suchmaschine ständig zu erweitern. So wurden im vergangenen Jahr unter anderem bereits Speisekarten von Restaurants sowie Informationen zu Hotels in die Suchergebnisse eingebunden und neuerdings zeigt Google auch Songtexte direkt in der Ergebnisseite an.


Weitere Artikel zum Thema
"Game of the Year": Google testet euer Wissen zu Trends 2018
Lars Wertgen
Das "Game of the Year" dreht sich um Suchtrends
Was waren im Jahr 2018 die größten Suchtrends? In "Game of the Year" stellt ihr euer Google-Wissen unter Beweis.
Samsung Galaxy Tab A: Update auf Android 8.1 Oreo rollt aus
Michael Keller
Das Samsung Galaxy Tab A (2016) läuft ab Werk mit Android Marshmallow
Samsung spendiert dem Galaxy Tab A (2016) ein Update: Das über zwei Jahre alte Tablet erhält derzeit Android 8.1 Oreo.
Google Maps für Android erleich­tert euch das Teilen
Michael Keller
Das Teilen einer Route soll mit Google Maps einfacher werden
Google Maps erhält unter Android ein Update: Ein neues Menü soll es euch einfacher machen, Routen und Orte mit anderen Nutzern zu teilen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.