Google veröffentlicht seine erste App für die Apple Watch

Naja !7
Google News & Wetter bringt News-Überschriften auf die Apple Watch – aber keine Wetter-Meldungen
Google News & Wetter bringt News-Überschriften auf die Apple Watch – aber keine Wetter-Meldungen(© 2015 Google, Inc., CURVED Montage)

Als die Apple Watch im April in die Apple Stores kam, brachte sie bereits eine Reihe Apps namhafter Entwickler mit – bislang nicht dabei: Google. Inzwischen ist die Uhr fast drei Wochen auf dem Markt und erhält endlich eine erste Anwendung des Suchmaschinenenriesen: Google News & Wetter.

Auch wenn Google Maps, die Google-App, der Übersetzer und Gmail quasi Dauergäste unter den beliebtesten Gratis-Apps für iOS sind, bringt das Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View vorerst keinen seiner großen Namen auf die Apple Watch. Stattdessen gebührt der recht jungen App Google News & Wetter die Ehre des Google-Debüts auf Apples neustem Produkt. Sie markiert einen recht einfach gehaltenen Anfang.

Google startet verhalten auf der Apple Watch

Viel kann die Google News & Wetter auf der Apple Watch nämlich nicht. Sie bringt Euch einige Überschriften tagesaktueller Nachrichten aufs Handgelenk, durch die Ihr Euch in bewährter Manier wischen könnt. Unterhalb der Headline könnt Ihr Euch noch jeweils ein Bild zum Artikel anschauen, ein Blick auf den eigentlichen News-Text bleibt Euch allerdings verwehrt. Ebenso fehlt eine Option, um den Artikel zu einer Headline direkt auf die dazugehörige iPhone-App zu bringen, obwohl diese sich geradezu anbieten würde. Immerhin schickt Ihr mit einem Force Touch auf eine Überschrift ein Lesezeichen zur entsprechenden News an den Safari-Browser. Die Wetter-Komponente der App bleibt auf der Apple Watch übrigens außen vor.

Googles Start auf der Apple Watch ist mit dieser App eher ein vorsichtiges Herantasten als ein Paukenschlag. Allerdings steht Apples Uhr natürlich in direkter Konkurrenz zu Googles hauseigener Smartwatch-Plattform Android Wear. Wir sind gespannt, wie lange und wie sehr sich der Suchmaschinenriese bei der Portierung seiner Apps auf die Apple Watch in Verzicht übt – ob nun gänzlich oder in Sachen Funktionalität.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !5Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.