Google Wifi kommt nach Deutschland: Der einfachste Router

Weg damit !14
Google WiFi ist ein unscheinbarer Router.
Google WiFi ist ein unscheinbarer Router.(© 2017 CURVED)

Googles WLAN-Router Google Wifi kommt nach Deutschland. Das Unternehmen verspricht mit den Geräten eine einfache Einrichtung und gute WLAN-Abdeckung.

Früher galt: Nichts ist so unsexy wie ein WLAN-Router. Dann kam Google und bewies mit Google WiFi das Gegenteil. 2016 hatte das Unternehmen das Gerät zusammen mit dem Pixel und Google Home vorgestellt. Jetzt kommt das Gadget auch nach Deutschland. Google WiFi zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass Ihr den Router beliebig um sogenannte WiFi Points erweitern und auf diese Weise für die optimale Netzabdeckung sorgen könnt.

Und das funktioniert so: Ihr schließt den ersten WiFi Point einfach an den Router beziehungsweise das DSL-Modem an, das Ihr ohnehin schon benutzt und führt die Einrichtung per Smartphone-App (für iOS und Android) durch. Lebt Ihr in einer kleinen Wohnung, seid Ihr damit schon durch. Bei größeren Wohnungen oder Häusern empfiehlt sich der Kauf von Google WiFi im Doppelpack. Die beiden WiFi Points verbinden sich dann untereinander und erweitern so das Netzwerk.

Einfache Einrichtung per App

Im regulären Betrieb prüft dann eine Software kontinuierlich die Verbindung zwischen allen Wifi Points. Außerdem sorgt sie dafür, dass jedes Gerät für sich die beste Verbindung hat. Heißt: Die Software weist jedem Gerät auf Basis des Standortes im Haus automatisch das passende Frequenzband, also 2,4 oder 5 Gigahertz, zu.

Anschlüsse für Google WiFi(© 2017 CURVED)

In der Smartphone-App könnt Ihr Euer Heimnetz darüber hinaus stetig überwachen, eine Kindersicherung einrichten und ein Netzwerk für Gäste erstellen. Außerdem lassen sich einzelnen Geräten Prioritäten zuweisen. Schaut Ihr gerade einen 4K-Film auf Netflix, weist Ihr Eurem Fernseher eine höhere Priorität zu als zum Beispiel dem iPad. Das soll für ein ruckelfreies Erlebnis beim Filmeabend sorgen.

Google WiFi ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Das Single-Pack mit einem WiFi Point kostet 139 Euro, für das Kit mit zwei WiFi Points werden 239 Euro fällig.


Weitere Artikel zum Thema
Android Brow­ser im Vergleich: Die besten Vari­an­ten zum Surfen
Martin Haase
Welcher Android Browser darf es sein?
Google will Alternativen zu seinem Chrome-Browser anbieten. Welcher Android Browser am besten zu euch passt, erfahrt ihr im Vergleich.
Google Pixel 3a: 2016 will sein Design zurück
Lars Wertgen
Das Google Pixel 3XL (Foto) bekommt künftig wohl das Pixel 3a zur Seite gestellt
Das Google Pixel 3a könnte vom Start weg ein Klassiker werden: Ein Bild soll das Design des Smartphones zeigen, das wir aus alten Zeiten kennen.
Android Q: Ist das die Ablö­sung für den "Zurück"-Button?
Michael Keller
Mit Android Q werden neue Gesten auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. Einzug halten
Mit Android Q könnte Google den Zurück-Button verschwinden lassen. Stattdessen könnt ihr euch künftig mit Gesten über die Benutzeroberfläche bewegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.