Google könnte Euch Android-Apps via Streaming ausprobieren lassen

Streamt Google Apps bald aus der Cloud?
Streamt Google Apps bald aus der Cloud?(© 2015 CC: Flickr/marksdk)

Apps nutzen ohne Installation: Google hat sich mit dem Startup Agawi die Technologie zum Streaming von Apps eingekauft. Damit könntet Ihr Apps in Zukunft auf Eurem Android-Gerät ausprobieren, ohne diese extra aus dem Google Play Store herunterladen zu müssen.

Nachdem ein entsprechender Bericht veröffentlicht wurde, bestätigte Google die Übernahme des kalifornischen Unternehmens in einem knappen Statement gegenüber TechCrunch: "Das Agawi-Team ist zu Google gestoßen. Wir haben keine weiteren Details mitzuteilen", heißt es darin kurz und bündig. Die Übernahme selbst soll allerdings angeblich bereits 2014 im Stillen abgelaufen sein.

App-Streaming statt Download-Pflicht

Die Streaming-Technologie von Agawi sollte vor der Übernahme durch Google vor allem Anbietern von Smartphone- und Tablet-Games zugutekommen, indem sie interaktive Werbeanzeigen für Spiele-Apps ermöglichte. Das Produkt selbst wird damit zur Werbung für sich, so die Idee: Eine Spiele-App wird auf einen speziellen Cloud-Server hochgeladen und kann von dort gestreamt werden. Innerhalb einer anderen App können nun Werbeanzeigen geschaltet werden, die dank Streaming eine voll spielbare Version des Android-Games darstellen – idealerweise mit dazugehörigem Download-Link zur Vollversion.

Dieses Prinzip könnte Google flächendeckend an Anzeigenkunden vermarkten, oder aber weiter darauf aufbauen. So könnte sie künftig beispielsweise die Suchfunktion des Play Stores bereichern, indem Ihr gefundene Apps sofort und ohne vorherige Installation ausprobieren könnt, ehe Ihr Euch zum Download entscheidet. Denkbar wäre auch, dass Apps sich so in die allgemeine Google-Suche integrieren lassen – als direkt ausführbares Suchergebnis. Vielleicht macht die Cloud auf längere Sicht App-Downloads sogar ganz überflüssig.


Weitere Artikel zum Thema
Alexa im Ohr: Moto­rola VerveO­nes Music Edition machen's möglich
Marco Engelien1
Die VerveOnes Music Edition
Die Künstliche Intelligenz Alexa steckt mittlerweile in vielen Geräten. Mit den VerveOnes von Motorola habt Ihr Amazons Assistenten direkt im Ohr.
iPhone 8 und iPhone 7s sollen USB-C- statt Light­ning-Anschluss erhal­ten
Guido Karsten2
Das iPhone 7 besitzt im Gegensatz zum aktuellen MacBook Pro keinen USB-C-Anschluss
Setzt Apple beim iPhone 8 jetzt doch auf USB-C? Gerüchten zufolge soll das Unternehmen zum neuen Stecker-Standard wechseln. Detailfragen bleiben aber.
Update auf Android Nougat rollt für das Moto G4 und G4 Plus aus
Michael Keller5
Supergeil !11Das Moto G4 Plus wird mit Android 6.0.1 Marshmallow ausgeliefert
Endlich ist Android Nougat da: Besitzer des Moto G4 und des G4 Plus können sich nun auch in Deutschland über das Update freuen.