Google könnte Euch Android-Apps via Streaming ausprobieren lassen

Streamt Google Apps bald aus der Cloud?
Streamt Google Apps bald aus der Cloud?(© 2015 CC: Flickr/marksdk)

Apps nutzen ohne Installation: Google hat sich mit dem Startup Agawi die Technologie zum Streaming von Apps eingekauft. Damit könntet Ihr Apps in Zukunft auf Eurem Android-Gerät ausprobieren, ohne diese extra aus dem Google Play Store herunterladen zu müssen.

Nachdem ein entsprechender Bericht veröffentlicht wurde, bestätigte Google die Übernahme des kalifornischen Unternehmens in einem knappen Statement gegenüber TechCrunch: "Das Agawi-Team ist zu Google gestoßen. Wir haben keine weiteren Details mitzuteilen", heißt es darin kurz und bündig. Die Übernahme selbst soll allerdings angeblich bereits 2014 im Stillen abgelaufen sein.

App-Streaming statt Download-Pflicht

Die Streaming-Technologie von Agawi sollte vor der Übernahme durch Google vor allem Anbietern von Smartphone- und Tablet-Games zugutekommen, indem sie interaktive Werbeanzeigen für Spiele-Apps ermöglichte. Das Produkt selbst wird damit zur Werbung für sich, so die Idee: Eine Spiele-App wird auf einen speziellen Cloud-Server hochgeladen und kann von dort gestreamt werden. Innerhalb einer anderen App können nun Werbeanzeigen geschaltet werden, die dank Streaming eine voll spielbare Version des Android-Games darstellen – idealerweise mit dazugehörigem Download-Link zur Vollversion.

Dieses Prinzip könnte Google flächendeckend an Anzeigenkunden vermarkten, oder aber weiter darauf aufbauen. So könnte sie künftig beispielsweise die Suchfunktion des Play Stores bereichern, indem Ihr gefundene Apps sofort und ohne vorherige Installation ausprobieren könnt, ehe Ihr Euch zum Download entscheidet. Denkbar wäre auch, dass Apps sich so in die allgemeine Google-Suche integrieren lassen – als direkt ausführbares Suchergebnis. Vielleicht macht die Cloud auf längere Sicht App-Downloads sogar ganz überflüssig.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Beta von Android Pie liefert Hinweis auf neues Samsung-Design
Lars Wertgen
Unter One UI wechselt die Uhr von rechts nach links
Samsung konnte einer Notch bisher nichts abgewinnen. Das könnte sich geändert haben, wie die neue Benutzeroberfläche des Galaxy S9 andeutet.
Google Pixel und Pixel XL bekom­men Sicher­heits­up­date für Novem­ber 2018
Lars Wertgen
Das Google Pixel ist bereits 2016 auf den Markt gekommen
Besitzer eines Google Pixel der ersten Generation mussten länger als gewohnt auf ihr monatliches Update warten. Nun rollt es endlich aus.
Googles Chro­me­cast bietet jetzt Multi­room-Unter­stüt­zung
Sascha Adermann
Fernseher mit Chromecast-Unterstützung können künftig Multiroom
Die Zuordnung zu Lautsprecher-Gruppen soll mit allen Chromecast-Generationen möglich sein. Laut Google wird das neue Feature ab sofort ausgerollt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.