"Harry Potter: Hogwarts Mystery" erscheint in Kürze für iOS und Android

Der Erscheinungstermin für "Harry Potter: Hogwarts Mystery" steht fest. Das Spiel für iOS und Android soll ab dem 25. April 2018 erhältlich sein. Das hat Entwickler Jam City in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Außerdem verkündete das Unternehmen, dass mehrere Schauspieler aus den "Harry Potter"-Filmen den Charakteren im Spiel ihre Stimme leihen werden. Dazu gehören unter anderem Dame Maggie Smith, die Professor McGonagall vertont, und Michael Gambon als Professor Dumbledore. Außerdem sind als Synchronsprecher in "Harry Potter: Hogwarts Mystery" mit dabei: Warwick Davis (Professor Flitwick), Sally Mortemore (Madam Irma Pince), Gemma Jones (Madam Pomfrey) und Zoe Wanamaker (Madam Hooch).

Adventure mit Rollenspielelementen

In "Harry Potter: Hogwarts Mystery" könnt ihr einen eigenen Charakter erstellen und das Leben eines Hogwarts-Schülers nachempfinden. Mit eurem personalisierten Avatar besucht ihr den Unterricht, lernt zu zaubern und schließt Freundschaften mit anderen Schülern. Wie im echten Leben versteht ihr euch aber auch in "Harry Potter: Hogwarts Mystery" nicht mit jedem, sodass es auch zu Rivalitäten kommen kann.

Eure Entscheidungen im Spiel beeinflussen den Verlauf von Quests und der Handlung in "Harry Potter: Hogwarts Mystery". Das soll es Spielern ermöglichen, ihr "eigenes Vermächtnis als Hexe oder Zauberer" zu hinterlassen. Jam City beschreibt den Titel als ein erzählerisches Adventure mit Rollenspielelementen. Auf das Spiel einstimmen könnt ihr euch bereits jetzt mit dem offiziellen Teaser-Trailer, den ihr über diesem Artikel findet.


Weitere Artikel zum Thema
Zoom, Bokeh und Co: DxO kürt die besten Kamera-Smart­pho­nes in jedem Bereich
Michael Keller
Die Kamera des Huawei P40 Pro ist für fast alle Szenarien bestens geeignet
DxO hat die besten Smartphone-Kameras für diverse Einsatzbereiche gekürt. Das Huawei P40 Pro ist in vielen Kategorien führend.
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart5Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.
Galaxy Note 20: Macht es enttäuschte Fans wieder glück­lich?
Michael Keller
Das Samsung Galaxy Note 9 gibt es bereits in der Farbe Kupfer (zweites Modell von links)
Neue Gerüchte zum Galaxy Note 20: Das Smartphone soll das Galaxy S20 im Bereich Performance übertrumpfen – und zudem bunter werden.