HBO bestätigt: Game of Thrones kehrt erst 2019 zurück

Bis zum Wiedersehen mit den Figuren aus "Game of Thrones" dauert es noch eine Weile
Bis zum Wiedersehen mit den Figuren aus "Game of Thrones" dauert es noch eine Weile(© 2017 Sky Atlantic)

Die Geduld von Fans der Serie "Game of Thrones" wird auf eine harte Probe gestellt: HBO hat nun verkündet, wann die letzten Folgen das Fantasy-Epos erstmalig ausgestrahlt werden. Demnach wird noch mindestens ein Jahr vergehen, ehe die Geschichte um Westeros ihr Ende findet.

HBO zufolge wird die Premiere der achten und letzten Staffel von "Game of Thrones" 2019 stattfinden. Dass kein genauer Zeitpunkt genannt wird, macht allerdings wenig Hoffnung darauf, dass es schon Anfang des kommenden Jahres so weit sein wird. Vermutlich werden die letzten Folgen frühestens im Sommer zu sehen sein. Laut The Verge will der Sender zuvor noch zahlreiche Spin-Offs zu seiner äußerst erfolgreichen Serie auf den Weg bringen.

So viele Folgen wird es noch geben

Gleichzeitig hat HBO auch angekündigt, wie viele Folge die achte Staffel von "Game of Thrones" umfassen wird: Demnach wird die finale Staffel mit nur sechs Episoden auch gleichzeitig die kürzeste der ganzen Serie sein. Alle vorhergehenden Staffeln haben 10 Folgen, bis auf die siebte, die nur aus sieben Folgen besteht. Allerdings zeigt sich schon hier, dass dies nicht unbedingt eine kürzere Geschichte bedeutet, da die Episoden zwischen 59 und 80 Minuten lang sind. Gleiches wird auch für Staffel 8 erwartet.

Ebenfalls bekannt ist nun, wer für die achte Staffel von "Game of Thrones" verantwortlich ist. Die Showrunner David Benioff und Dan Weiss werden zum Beispiel bei der letzten Folge Regie führen und auch am Drehbuch mitarbeiten, während Veteran David Nutter für drei Folgen das Ruder in der Hand hält. Warum das Ende vermutlich viele Fans enttäuschen wird, hat Sandra ausführlich dargelegt.

Mehr zu "Game of Thrones" gefällig?

Nun beginnt das lange Warten auf die letzten sechs (!) Folgen. Ob das Ende wirklich so krass wird wie Khal Drogo behauptet oder doch so enttäuschend wie wir prophezeien? Wir dürfen gespannt sein – bis 2019. Denn erst dann geht es in Westeros weiter. Wer so lange nicht warten kann, bekommt bei uns die Chance, sich die Zeit mit GoT-Spekulationen zu vertreiben: Erfahrt zum Beispiel wie es um das Schicksal der Drachen bestellt ist, warum die Schattenwölfe fast so cool und magisch sind wie die Drachen, ob ein simpler Screenshot die Identität des Nachtkönigs gespoilert hat oder ob Jon Snows leiblicher Vater entgegen aller Erwartungen doch noch am Leben ist. Und wer es gar nicht abwarten kann, dass Cersei endlich um die Ecke gebracht wird: Wir haben hier die Kandidaten, die ihr den Tod bringen könnten. In diesem Sinne: Valar morghulis!


Weitere Artikel zum Thema
Nokia: Datum für MWC-Präsen­ta­tion steht fest
Michael Keller
Das erste Nokia 6 feiert im Juli 2018 seinen ersten Geburtstag
Der MWC 2018 nähert sich mit großen Schritten: Nun hat Nokia verraten, an welchem Tag des Events wir mit neuen Smartphones rechnen können.
Amazon setzt auf Block­bus­ter – und kickt drei Serien aus dem Programm
Lars Wertgen
"Jean-Claude Van Johnson" wird anscheinend eingestampft
Gleich drei Serien haben bei Amazon keine Zukunft mehr. Sie müssen für etwas Größeres weichen, der Konzern will einen "Game of Thrones"-Erfolg.
CURVED präsen­tiert: Dinge, die wir lieber täten als Dschun­gel­camp zu gucken
Sandra Brajkovic2
Diese beiden freuen sich jedenfalls.
Die CURVED-Redaktion präsentiert: eine akkurate Liste von Dingen, die wir lieber täten als "Dschungelcamp" zu gucken.