Bestellhotline: 0800-0210021

Game of Thrones

Game of Thrones A Telltale Games Series iPad
Game of Thrones A Telltale Games Series iPad (© 2015 CURVED )
Game of Thrones

Seid ihr auch vom Game-of-Thrones-Virus befallen? Die Fantasy-Serie aus den USA, die in den letzten Jahren 38 Emmys, also TV-Oscars, gewonnen hat und für viele als die beste Serie der Welt gilt. Falls nein, dann solltet ihr euch überlegen ob ihr es wagt in das gigantische mittelalterliche Fantasy-Spiel um Macht und Liebe Intrigen und Verrat, um Familie und Feindschaft einzusteigen. Wer einmal mit der Serie anfängt, kommt nicht mehr davon los. Diese Serie macht süchtig. Game of Thrones schaut man nicht beim Bügeln.Aber es lohnt sich, denn die Serie ist großartig gemacht, die Schauspieler überzeugen und die Bilder beeindrucken. Die Serie läuft in den USA auf HBO und in Deutschland auf Sky, Amazon Video und iTunes. 

[Update vom 22. November 2017] Welche Macht hat Jon Snow, Lord Commander der Nachtwache auferstehen lassen? Hier seht ihr die Schlüsselszene vor Jons Auferstehung.

Der Winter kommt: Wie geht es weiter bei GoT

Der Winter kommt – und mit ihm offenbar ein paar Tränchen. Kit Harington (aka Jon Snow) konnte als erster einen Blick auf das Drehbuch zu Staffel 8 werfen – und erstmal geweint.  Warum genau, darüber können wir nur spekulieren: Ist das Ende besonders traurig? Oder wäre er bei egal welchem Ende extrem traurig, einfach weil eine Ära in seinem Leben zu Ende geht und das einem ganz schön zusetzen kann? Vielleicht ist es ja ein Mix aus beidem. Anders steht es offenbar um Maisie Williams, welche die Rolle des Publikumslieblings Arya Stark spielt: Sie ist froh, wenn die ganze Show endlich zu Ende ist. Maisie Williams hat bereits konkrete Pläne für das Leben nach Game of Thrones: Die 20-Jährige möchte ihrer Leidenschaft nachgehen und britische Independent Filme drehen. "Ich bin aufgeregt, weil Game of Thrones zu Ende geht und eine Zeit anbricht, wo ich tun kann was ich möchte," so Williams. " Ich kann der Welt zeigen, was für eine Schauspielerin ich sein möchte und meine Karriere formen."

Staffel 8 hat die längsten Folgen

Auch wenn wir erst in zwei Jahren erfahren, wer es berechtigter oder unberechtigter Weise auf den eisernen Thron geschafft hat: Staffel 7 hatte einige fulminante Momente zu biete. Die Macher sprachen im Vorfeld zurecht von einer deutlich zackigeren Gangart: Ereignisse, die sich sonst über eine ganze Staffel erstreckten, wurden in einer einzigen Folge abgefeiert. Staffel 8 könnte da anders werden: Zwar hat das Finale offenbar nur 6 Folgen zu bieten, diese könnten aber jeweils in Spielfilmlänge sein.

Darf man der GoT-Sounddesignerin Paula Fairfield glauben, könnte in Staffel 8 jede (!) Folge Spielfilmlänge haben. Wenn das wahr ist, hätten wir in Staffel 8 etwa acht bis neun Stunden lang Zeit, uns aus Westeros zu verabschieden. Zumindest bis die Spin Offs an den Start gehen.

Zur Einordnung: Die durchschnittliche GoT-Folge ist 55 Minuten lang, das Finale von Staffel 6 dauerte satte 68 Minuten, das Finale von Staffel 7 soll mit sagenumwobenen 81 Minuten an den Bildschirm fesseln.

Drehbücher auch den Schauspielern unbekannt

Der neueste Clou bei den Dreharbeiten von Game of Thrones: Die Drehbücher zu Staffel 8 sind so geheim, dass nicht einmal die Schauspieler selbst diese kennen dürfen. Ein Drehbuch lesen und den eigenen Text auswendig lernen ist halt sowas von letztes Jahr – in Zukunft werden unsere GoT-Stars einen Knopf im Ohr haben, wo ihnen eine Stimme den Text vorgibt. Ein bisschen so, wie bei dem verrückten König, der auch immer Stimmen gehört und dann gerufen hat "Verbrennt sie alle!" Wir fragen uns wie viel Gesagtes man sich mit einem Mal merken kann und hoffen, dass wir diese Ohr-Knöpfe in der Serie nie zu Gesicht bekommen.

4 Spin-Offs zur besten Serie der Welt

"Brace yourself: Spin-Offs are coming!" Ganz im Gegensatz zur Handlung von "Game of Thrones" gibt es für Fans Hoffnung und Grund zur Freude: HBO sinniert über ein Spin-Off. Besser noch: über vier Stück! Dabei wird sich angeblich jedes der vier Projekte über ein anderes Zeitalter aus George R.R. Martins Welt von Westeros erstrecken.

Ob es sich dabei um Prequels, Sequels oder Spin-Offs handelt, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Auch über die Handlung ist bisher nichts Konkretes bekannt.

Der Kampf gegen Spoiler geht in eine neue bizarre Runde

Die Produzenten von Game of Thrones haben es nicht leicht. Nicht nur wurden sie Opfer von Hackerangriffen, bei denen ganze Folgen vorab geleakt wurden, sie hatten offenbar auch Maulwürfe in ihren eigenen Reihen, denn: Auch Teile vom Drehbuch fanden ihren Weg ins Netz. Zeit also, den Spoilern noch deutlicher den Kampf anzusagen  – direkt am Set. Denn die Macher von Game of Thrones werden gleich mehrere Enden produzieren. Vermutlich wird jeder Serientod, den wir uns vorstellen können, einmal durchgespielt bis alle tot sind, die wir kennen und lieben gelernt haben. Somit wird ein Großteils des Produktions-Teams sowie die Schauspieler selbst nicht wissen, welches Ende das richtige ist.

Neu ist das Vorgehen allerdings nicht: Auch bei anderen Serien, zum Beispiel bei "Sex and the City" wurden gleich mehrere Enden gedreht. So konnte niemand heraus posaunen, wie es mit Carrie und Mr. Big ausgeht.