Die Schöpfer von "Game of Thrones" arbeiten an neuer "Star Wars"-Filmreihe

"Star Wars": Auch ohne Luke Skywalker geht es weiter
"Star Wars": Auch ohne Luke Skywalker geht es weiter(© 2017 Lucasfilm Ltd.)

Der Nachfolger von "Die letzten Jedi" wird bei Weitem nicht der letzte "Star Wars"-Film sein. Nachdem Lucasfilm bereits 2017 bekannt gegeben hatte, dass es eine neue Trilogie von Rian Johnson geben wird, kündigte das Unternehmen nun eine weitere Filmserie an.

Für Produktion und Drehbücher werden David Benioff und D.B. Weiss  verantwortlich sein, heißt es auf der offiziellen "Star Wars"-Webseite. Als Macher von "Game of Thrones" bringen die beiden reichlich Erfahrung mit aufwendigen, erfolgreichen Produktionen mit. Die neuen "Star Wars"-Filme erzählen offenbar ihre eigene Geschichte: Mit der episodischen Skywalker-Saga und der vor Kurzem angekündigten Trilogie von Rian Johnson" sollen sie nicht in Zusammenhang stehen.

"Game of Thrones"-Macher sind "Star Wars"-Fans

Kathleen Kennedy, die Präsidentin von Lucasfilm, freut sich über die Verpflichtung der "Game of Thrones"-Schöpfer: "David und Dan gehören zu den besten Geschichtenerzählern der heutigen Zeit." Auch David Benioff und D.B. Weiss selbst scheinen sich sehr über die Zusammenarbeit zu freuen: "Im Sommer 1977 reisten wir in eine weit, weit entfernte Galaxie und haben seitdem immer davon geträumt", ließen die beiden in einem gemeinsamen Statement verlauten. "Wir fühlen uns geehrt, diese Gelegenheit zu erhalten, sind aufgrund der Verantwortung etwas eingeschüchtert und freuen uns darauf, direkt nach der finalen Staffel von "Game of Thrones" anzufangen."

Ein Veröffentlichungsdatum für die neuen Filme gibt es noch nicht. Die Ankündigung auf der offiziellen "Star Wars"-Webseite endet mit einer Anspielung auf "Game of Thrones": Glücklicherweise seien keine Weißen Wanderer in der Umgebung von Lucasfilm gesichtet worden.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Mit diesem Gadget spielt ihr Arcade-Klas­si­ker verti­kal
Lars Wertgen
"Zelda: Breath of the Wild" profitiert nicht von einem vertikalen Anzeigemodus
Für die Nintendo Switch gibt es klassische Spiele im Hochkant-Format. Die Konsole hat aber keinen passenden Anzeige-Modus. Das soll ein Gadget ändern.
"Life is Strange 2": Adven­ture erscheint im Septem­ber
Christoph Lübben
Life is Strange
"Life is Strange 2" kommt: Ende September erscheint die erste Episode des Adventures. Noch gibt es aber keine Details zur Story – nur Hinweise darauf.
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.