Erster Trailer zu "Nightflyers": "Psycho" im Weltall

Bevor das Fantasy-Epos "Game of Thrones" 2019 endet, legt George R. R. Martin mit einem neuen Projekt nach: "Nightflyers" bietet Science-Fiction-Horror, wie ein erster Trailer verrät. "Es ist wie 'Psycho' im Weltall", teasert der Bestsellerautor an.

Das Buch wurde bereits in den 80er Jahren geschrieben und als Spielfilm umgesetzt. Jetzt folgt eine Serie, die vom US-Sender Syfy bestellt und unter anderem von Netflix produziert wird. In dem kurzen Clip ist zu sehen, wie ein Team von Wissenschaftlern das Raumschiff The Nightflyer betreten will, um außerirdisches Leben zu erforschen, vorher aber eindeutig auf die Gefahren hingewiesen wird: "Das ist eine Warnung und kein Notruf: Kommt nicht an Bord!" Die Crew hält sich natürlich nicht daran und so entwickelt sich schnell ein blutiger Kampf um Leben und Tod.

Syfy nimmt viel Geld in die Hand

Es soll sich um die teuerste Syfy-Serie aller Zeiten handeln, berichtet The Hollywood Reporter. Zudem orientiert sich die Serie viel näher am Buch von George R. R. Martin als es 1987 der Film von Robert Collector tat, weiß The Verge. Zur Besetzung zählen unter anderem Eoin Macken, Sam Strike, Gretchen Mol und Angus Sampson. Das Drehbuch hat Jeff Buhler geschrieben. Er ist gemeinsam mit Doug Liman auch ausführender Produzent.

Laut dem Teaser feiert "Nightflyers" im Herbst 2018 seine Premiere. Da der Streaming-Dienst Netflix bei der Produktion seine Finger im Spiel hat und sich die Rechte für zahlreiche Länder gesichert haben soll, ist davon auszugehen, dass die Serie auch hierzulande erscheint.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix und Co. müssen künf­tig wohl mehr euro­päi­sche Inhalte zeigen
Michael Keller
Auch Netflix soll sich künftig an eine bestimmte Quote halten
Mehr regionale Inhalte auf Streaming-Plattformen wie Netflix: Das Europäische Parlament will eine bestimmte Quote erreichen.
Netflix wird Super­hel­den-Serie "Titans" in Deutsch­land zeigen
Christoph Lübben
Netflix-Logo, Goolge Pixel 2
In "Titans" gehen Batman und Robin getrennte Wege. Letzterer stellt ein Team aus Helden zusammen. Die Serie wird Netflix in Deutschland zeigen.
Netflix plant offen­bar eine inter­ak­tive "Black Mirror"-Folge
Michael Keller1
Können Nutzer bald das Ende einer Folge "Black Mirror" selbst bestimmen?
Einfluss auf die Handlung von "Black Mirror" nehmen: Netflix soll für die fünfte Staffel der beliebten Serie etwas Besonderes planen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.