Erster Trailer zu "Nightflyers": "Psycho" im Weltall

Bevor das Fantasy-Epos "Game of Thrones" 2019 endet, legt George R. R. Martin mit einem neuen Projekt nach: "Nightflyers" bietet Science-Fiction-Horror, wie ein erster Trailer verrät. "Es ist wie 'Psycho' im Weltall", teasert der Bestsellerautor an.

Das Buch wurde bereits in den 80er Jahren geschrieben und als Spielfilm umgesetzt. Jetzt folgt eine Serie, die vom US-Sender Syfy bestellt und unter anderem von Netflix produziert wird. In dem kurzen Clip ist zu sehen, wie ein Team von Wissenschaftlern das Raumschiff The Nightflyer betreten will, um außerirdisches Leben zu erforschen, vorher aber eindeutig auf die Gefahren hingewiesen wird: "Das ist eine Warnung und kein Notruf: Kommt nicht an Bord!" Die Crew hält sich natürlich nicht daran und so entwickelt sich schnell ein blutiger Kampf um Leben und Tod.

Syfy nimmt viel Geld in die Hand

Es soll sich um die teuerste Syfy-Serie aller Zeiten handeln, berichtet The Hollywood Reporter. Zudem orientiert sich die Serie viel näher am Buch von George R. R. Martin als es 1987 der Film von Robert Collector tat, weiß The Verge. Zur Besetzung zählen unter anderem Eoin Macken, Sam Strike, Gretchen Mol und Angus Sampson. Das Drehbuch hat Jeff Buhler geschrieben. Er ist gemeinsam mit Doug Liman auch ausführender Produzent.

Laut dem Teaser feiert "Nightflyers" im Herbst 2018 seine Premiere. Da der Streaming-Dienst Netflix bei der Produktion seine Finger im Spiel hat und sich die Rechte für zahlreiche Länder gesichert haben soll, ist davon auszugehen, dass die Serie auch hierzulande erscheint.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Diese Filme und Serien erwar­ten euch im Mai
Lars Wertgen
Cargo_001
Der Mai steht bei den Netflix-Highlights im Zeichen der Apokalypsen. Das sind die neuen Serien und Filme.
Deshalb macht ihr die Chip­stüte beim Netflix-Abend immer leer
Christoph Lübben2
Den Netflix-Abend überlebt eine Chips-Tüte für gewöhnlich nicht
Chips machen ganz schnell süchtig. Wieso ihr bei einem Netflix-Abend schnell eine ganze Tüte leert, klären gerade Forscher.
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?