Hearthstone: Addon "Das Flüstern der alten Götter" soll im April erscheinen

Seit April 2015 ist Hearthstone auch auf Smartphones spielbar
Seit April 2015 ist Hearthstone auch auf Smartphones spielbar(© 2015 Blizzard Entertainment, Inc., CURVED Montage)

Erweiterung für das populäre WoW-Sammelkartenspiel: Hearthstone-Spieler können sich auf ein Addon freuen – "Das Flüstern der alten Götter" soll Gerüchten zufolge am 26. April 2016 erscheinen.

Wer derzeit das sogenannte "Naxxramas Bundle" für Hearthstone in Blilzzards Online-Shop erwirbt, erhalte derzeit eine Warnung, berichtet Hearthpwn. Demnach soll es ab dem 26. April nur noch möglich sein, Karten im "Wild"-Modus zu benutzen, wie die Rangliste jetzt heißt. Dies wird als Hinweis darauf gewertet, dass an diesem Datum das Addon "Das Flüstern der alten Götter" erscheinen wird. Bis zur offiziellen Ankündigung der Entwickler solltet Ihr mit der Vorfreude allerdings sicherheitshalber noch warten.

"Das Flüstern der alten Götter" bringt 134 neue Karten

Die Erweiterung kommt beinahe ein Jahr, nachdem "Hearthstone: Heroes of Warcraft" auch als App für Smartphones mit iOS und Android als Betriebssystem erschienen ist: Seit Mitte April 2015 steht das Spiel bei iTunes und im Google Play Store in einer mit Smartphones kompatiblen Version zum Download bereit. Zuvor lief die App nur auf dem heimischen PC oder einem Tablet.

Seit August 2015 ist die Erweiterung "Das große Turnier" verfügbar. Diese brachte unter anderem neue Karten und Fähigkeiten, so zum Beispiel den Kampfschrei oder das Todesröcheln. Bisherigen Informationen zufolge umfasst "Das Flüstern der alten Götter" 134 neue Karten sowie diverse Anpassungen des bereits vorhanden Bestands. Welche genau, erfahrt Ihr vielleicht schon Ende April.


Weitere Artikel zum Thema
macOS High Sierra steht zum Down­load bereit
Marco Engelien
Siri soll in macOS High Sierra menschlicher klingen
Nach iOS 11 hat Apple nun auch das neue Mac-Betriebssystem macOS High Sierra zum Download freigegeben.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten2
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Android 8.0 Oreo lässt Euch Upda­tes schnel­ler herun­ter­la­den
Guido Karsten2
Mit Android Oreo können einige Nutzer nun Updates gezielt anfordern
Mit Android Oreo verbessert sich mehr, als wir dachten: Wie bekannt wurde, soll die manuelle Suche nach Updates nun wie geplant funktionieren.