Hearthstone: Addon "Das Flüstern der alten Götter" soll im April erscheinen

Seit April 2015 ist Hearthstone auch auf Smartphones spielbar
Seit April 2015 ist Hearthstone auch auf Smartphones spielbar(© 2015 Blizzard Entertainment, Inc., CURVED Montage)

Erweiterung für das populäre WoW-Sammelkartenspiel: Hearthstone-Spieler können sich auf ein Addon freuen – "Das Flüstern der alten Götter" soll Gerüchten zufolge am 26. April 2016 erscheinen.

Wer derzeit das sogenannte "Naxxramas Bundle" für Hearthstone in Blilzzards Online-Shop erwirbt, erhalte derzeit eine Warnung, berichtet Hearthpwn. Demnach soll es ab dem 26. April nur noch möglich sein, Karten im "Wild"-Modus zu benutzen, wie die Rangliste jetzt heißt. Dies wird als Hinweis darauf gewertet, dass an diesem Datum das Addon "Das Flüstern der alten Götter" erscheinen wird. Bis zur offiziellen Ankündigung der Entwickler solltet Ihr mit der Vorfreude allerdings sicherheitshalber noch warten.

"Das Flüstern der alten Götter" bringt 134 neue Karten

Die Erweiterung kommt beinahe ein Jahr, nachdem "Hearthstone: Heroes of Warcraft" auch als App für Smartphones mit iOS und Android als Betriebssystem erschienen ist: Seit Mitte April 2015 steht das Spiel bei iTunes und im Google Play Store in einer mit Smartphones kompatiblen Version zum Download bereit. Zuvor lief die App nur auf dem heimischen PC oder einem Tablet.

Seit August 2015 ist die Erweiterung "Das große Turnier" verfügbar. Diese brachte unter anderem neue Karten und Fähigkeiten, so zum Beispiel den Kampfschrei oder das Todesröcheln. Bisherigen Informationen zufolge umfasst "Das Flüstern der alten Götter" 134 neue Karten sowie diverse Anpassungen des bereits vorhanden Bestands. Welche genau, erfahrt Ihr vielleicht schon Ende April.


Weitere Artikel zum Thema
Google Hangouts will das Antwor­ten erleich­tern
Michael Keller
Google stattet Hangouts mit einem Feature für smarte Antworten aus
Mit den Hangouts-Apps "Meet" und "Chat" konzentriert sich Google künftig auf Geschäftskunden. Die Chat-App soll eine smarte Antwort-Funktion erhalten.
Das waren die Tinder-Trends 2018
Christoph Lübben
Deutschland ist eines der Länder, in denen Tinder am häufigsten benutzt wird
Nun gibt es von Tinder einen Jahresrückblick. Wir erfahren etwa, welche Begriffe 2018 häufig in den Profilen der Dating-App auftauchten.
Mit dem Google Assi­stant könnt ihr perso­na­li­sierte Nach­rich­ten anhö­ren
Michael Keller
Der Google Assistant will zu euch passende Nachrichten ausspielen
Egal ob über Google Home oder das Smartphone – der Google Assistant soll euch künftig noch individueller mit Nachrichten versorgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.