HTC 10: So gut ist das Software-Update für die Kamera wirklich

Supergeil !43
Das Systemupdate soll unter anderem die Kamera des HTC 10 verbessern.
Das Systemupdate soll unter anderem die Kamera des HTC 10 verbessern.(© 2016 CURVED)

Pünktlich zum Verkaufsstart des HTC 10 hat HTC ein Software-Update veröffentlicht, das die sehr gut gewordene Kamera noch besser machen soll. Ich habe einige Vorher-Nachher-Fotos geschossen und zeige Euch, was sich wirklich verändert hat.

Zu den von HTC genannten Veränderungen der Kamera-App gehören ein von 1,88 auf 1,67EV gesenkter Lichtwert bei Auto-HDR-Aufnahmen und eine Reduzierung des sogenannten "Purple Noise" im Pro-Modus. Darüber hinaus soll sich die Schärfe und Helligkeit bei schlechter Beleuchtung und die Schärfe bei Aufnahmen im Freien verbessern.

Mehr Schärfe bei wenig Licht

Nach dem Update lief die Kamera-App des HTC 10 bei mir weiterhin stabil. Wichtiger: Die Bildqualität hat sich wirklich verbessert. Aufnahmen mit wenig Licht werden wirklich schärfer. Beim Testbild ist das vor allem an der Isolierung im Hintergrund und dem Schriftzug am Monitor zu erkennen. Auch wirkt die Beleuchtung jetzt ausgeglichener.

Bei den HDR-Aufnahmen sind nun vor allem die hellen Bereiche kontrastreicher und besser belichtet. Der Himmel erscheint zudem blauer. Bei den Fotos im Freien kann ich eine etwas verbesserte Schärfe erkennen. Aber nicht im gesamten Bild, sondern vor allem in den dunklen Bereichen, die sich auch durch die erhöhte Schärfe bei wenig Licht erklären lässt.

Ich habe im Pro-Modus versucht nachzuvollziehen, was HTC mit einer Reduzierung von "Purple Noise" meint, konnte aber bei meinen Aufnahmen keine Veränderungen feststellen.

Fazit: Das Update lohnt sich

Das HTC 10 lief auch nach dem Update stabil und zumindest ein Teil der versprochenen Verbesserung konnte ich nachvollziehen. Nachteile der Software-Aktualisierung sind mir bei der Kamera nicht aufgefallen. Installiert es also beruhigt und freut Euch bei schlechter Beleuchtung über schärfere Fotos.

Falls Ihr Euch die Aufnahmen selber in Originalgröße anschauen wollt, dann findet Ihr die Fotos in unserem Google Drive.


Weitere Artikel zum Thema
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten1
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.
Snap­chat: "Stand­ort teilen"-Feature aus Sicht von Daten­schüt­zern bedenk­lich
Michael Keller
Auf einer Karte könnt Ihr in Snapchat Eure Freunde finden
Snapchat hat per Update ein "Standort teilen"-Feature eingeführt. Datenschützer sehen in der Funktion vor allem für junge Nutzer eine Gefahr.