HTC J Butterfly für Japan angekündigt

Das HTC J Butterfly wird möglicherweise nur in Japan erscheinen
Das HTC J Butterfly wird möglicherweise nur in Japan erscheinen(© 2014 HTC)

Eine regionale Version des HTC One M8 für Japan: Unter dem Namen HTC J Butterfly soll im August in Japan ein Smartphone erscheinen, das im Wesentlichen die Ausstattung des aktuellen HTC-Flaggschiffes aufweist.

Einige der Features des HTC J Butterfly zielen anscheinend direkt auf die Wünsche der Konsumenten auf dem japanischen Markt, berichtet Android Central. Dazu gehört beispielsweise die Kamera auf der Rückseite: Diese soll Aufnahmen mit der Auflösung von 13 MP ermöglichen – eine sinnvolle Abkehr von der 4-MP-Kamera mit den sogenannten "Ultrapixeln", die im HTC One M8 verbaut ist. Die Frontkamera soll wie bei dem Vorbild mit 5 MP auflösen.

Dot-View-Case und LTE

Ein weiteres Feature, durch das sich das HTC J Butterfly vom HTC One M8 unterscheidet, ist die Outdoor-Tauglichkeit: So soll das neue Smartphone beispielsweise wasserdicht sein. Das Display des HTC J Butterfly misst in der Diagonale 5 Zoll. Als Verbindungsmöglichkeiten steht neben 802.11ac WiFi auch LTE zur Verfügung. Als Prozessor kommt wie im HTC One M8 der Qualcomm Snapdragon 801 zum Einsatz, der von 2 GB RAM unterstützt wird. Zusätzlich wird das HTC J Butterfly ab Werk mit Android 4.4 KitKat und einem Dot-View-Cover ausgestattet sein.

Das Gerät wird voraussichtlich auf der HTC Konferenz in Tokio am 19. August vorgestellt – und soll dann ab Ende August erhältlich sein. Ob das Gerät auch auf dem europäischen Markt erscheinen wird, ist derzeit nicht bekannt, gilt aber als eher unwahrscheinlich.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.