HTC One M8 Ace: Tweet und Renderbild deuten Kurven an

So könnte das HTC One Ace laut eines aktuellen Konzepts aussehen
So könnte das HTC One Ace laut eines aktuellen Konzepts aussehen(© 2014 ifanr)

Ganz andere Optik? Offenbar wird das HTC One M8 Ace eine kurvige Form erhalten, wie ein Tweet des taiwanischen Unternehmens vermuten lässt. Prompt folgte auch ein erstes Renderbild zum günstigen Ableger des aktuellen Flaggschiffs, das auf der chinesischen Seite ifanr veröffentlicht wurde.

"Im Leben wie in der Kunst bewegt sich das Schöne in Kurven" – so lautet das Zitat des Schriftstellers Edward Bulwer-Lytton, das HTC am Dienstag in einem mysteriösen Tweet veröffentlicht hat. Der Begleittext des Unternehmens dazu: "Mehr schöne Kurven folgen bald". Worauf sich die Aussagen beziehen, soll jeder für sich selbst entscheiden. Es scheint sich aber um das HTC One M8 Ace zu drehen, entspricht der Stil doch einigen Teasern, die bereits Anfang Mai veröffentlicht wurden.

More beautiful curves coming soon. pic.twitter.com/sEhw3xqX79
— HTC (@htc) 20. Mai 2014

Renderbild zeigt mögliches Aussehen

Zwar erwähnten auch diese keinerlei Modellnamen, doch war der Tenor eindeutig: "Um einen Krieg zu gewinnen, muss man einen beginnen", lautete ein Spruch – eine klare Kampfansage also. Und nichts anderes ist das HTC One M8 Ace: Als günstige Version des Flaggschiffs, dessen einziger bislang bekannter Unterschied ein Gehäuse aus Kunststoff statt aus Aluminium ist, soll es das Gerät offensichtlich mit Samsungs S-Serie aufnehmen. Die chinesische Seite ifanr veröffentlichte nach dem Tweet dann ein Renderbild des Geräts: rot, kurvig und mit nur einer Rückenkamera. Das Bild stamme von einem Insider, der es der Seite zugespielt habe. Bestätigt ist noch nicht. Es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass das Rendering Teil eines viralen Marketing-Plans von HTC ist.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !7Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.