HTC One M8: Android Lollipop-Update kommt am Montag

Supergeil !19
Android Lollipop ist ab Montag für alle HTC One M8-Besitzer verfügbar.
Android Lollipop ist ab Montag für alle HTC One M8-Besitzer verfügbar. (© 2015 CURVED Montage)

Der Hersteller hat endlich einen Termin für die Aktualisierung des Betriebssystems festgelegt. HTC musste die 90 Tage-Frist für das Lollipop brechen.

Update-Frist um eine Woche verpasst

Das Warten für HTC One M8-Besitzer hat ein Ende. Die neue Android-Version ist ab Montag, 9. Februar, auch für dieses Modell verfügbar. Das kündigte ein HTC-Produktmanager Mo Versi am Samstag via Twitter an. HTC versorgt seine Kunden mit Android 5.0.1-Update von Lollipop. Die Verzögerung betraf vor allem jene, die das One M8 mit T-Mobile als Betreiber haben.

Bereits Ende Januar warnte der Hersteller vor, die 90 Tage-Frist nicht einhalten zu können. Bis 1. Februar hätte das Update die Nutzer erreichen müssen. Diese Frist hat HTC nun um eine Woche verpasst. Grund für die Verzögerung waren unter anderem technische Schwierigkeiten. Das Unternehmen wollte sicherstellen, dass die One M8-Nutzer ein reibungsloses Betriebssystem bekommen. Die erste Version von Android Lollipop sorgte bei vielen Geräten für Bugs.

Verzögerung betraf mehrere Geräte

Deshalb ließ das System-Update nicht nur bei HTC, sondern auch bei Mitbewerbern wie Samsung auf sich warten. Auch beim One M7 verpasste HTC die Frist zur Aktualisierung, hier ist das Update jedoch seit einigen Tagen verfügbar. In Deutschland ist Android 5.0 beim One M8 für entsperrte Geräte schon seit Ende Januar verfügbar.

Weitere Artikel zum Thema
Apple achtet bei der iPhone-Ferti­gung auf die Herkunft von Mine­ra­lien
Christoph Lübben
Apple-Chef Tim Cook achtet offenbar nicht nur auf die Umwelt
Apple legt großen Wert darauf, dass die benötigten Mineralien "konfliktfrei" sind. Bei einigen anderen großen Herstellern ist das offenbar anders.
iPhone 7 bis X: Fish­ball-Aufsteck­linse ermög­licht 360-Grad-Fotos und Videos
Guido Karsten2
Fishball YouTube Sora Elcan
Wer mit dem iPhone 7 oder einem neueren Modell 360-Grad-Aufnahmen machen möchte, kann zu einer Fishball-Linse greifen. Die ist sogar recht günstig.
Das iPhone X gehört zu den besten 25 Erfin­dun­gen 2017
Christoph Lübben6
Das iPhone X soll auch wegen Face ID zu den besten Erfindungen 2017 gehören
2017 gab es viele Erfindungen. Das Time Magazine hat nun die ihrer Meinung nach besten vorgestellt. Darunter befindet sich auch das iPhone X.