HTC One M8 und Co: Hersteller senkt Reparatur-Preise

Supergeil !11
Sollte das Display Eures HTC One M8 kaputt gehen, spart Ihr künftig etwas Geld für die Reparatur
Sollte das Display Eures HTC One M8 kaputt gehen, spart Ihr künftig etwas Geld für die Reparatur(© 2014 CURVED)

HTC kündigt eine Preissenkung für seinen Reparaturservice an, die ab dem 2. Februar in Kraft treten soll. Wessen Smartphone dann in die Werkstatt muss, für den übernehmen die Taiwaner die Versandkosten zum hauseigenen Servicecenter. Der Austausch kaputter Displays soll zudem günstiger werden, wie das Unternehmen per Twitter mitteilt.

Wie GIGA meldet, sparen Besitzer eines HTC One M8 und Co. künftig die Versandkosten, wenn das eigene Smartphone in die Reparatur muss. Twitter-Nutzer @Amujan hatte auf die Änderung aufmerksam gemacht. Daraufhin klinkte sich @ManuMarron ein und wollte wissen, ob HTC künftig auch die Kosten für neue Displays trägt.

Noch kein genauer Preis für Display-Reparatur

Die Antwort folgte prompt vom offiziellen Twitter-Kanal des Unternehmens für Deutschland, Österreich und die Schweiz: "Der Versand ist kostenlos, die Reparatur des Displays nicht, jedoch sehr viel kostengünstiger als bisher." Genaue Angaben verrät der Tweet allerdings nicht. In einer Pressemitteilung sind jedoch zumindest weitere Informationen zum genauen Vorgehen beim Einschicken eines defekten Gerätes enthalten.

So übernehme HTC ab dem 2. Februar den Versand. Bevor ein kaputtes Gerät aber auf Reisen geht, ist ein Anruf beim firmeneigenen Kundenservice nötig, der unter der Nummer 0691 7077 6482‎ zu erreichen ist. Ihr könnt dort Montag bis Freitag von 9 bis 21 Uhr anrufen, Samstags von 9 bis 13 Uhr. Die Übernahme der Kosten gilt für den Hin- und Rückversand.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.