HTC One M8i: Arbeitet HTC an dem Mittelklasse-Gerät?

Erscheint in naher Zukunft das HTC One M8i? Anscheinend haben die Taiwaner nicht nur das HTC One M9 entwickelt, das voraussichtlich auf dem MWC präsentiert wird. Im Schatten des neuen Vorzeigemodells soll das Unternehmen auch an einem Mittelklasse-Gerät arbeiten, dem HTC One M8i.

Über seinen Twitter-Account hat @upleaks verkündet, dass HTC am One M8i arbeiten soll. Der Codename des Mittelklasse-Smartphones soll demnach M8-QL lauten. Auch Informationen zur Ausstattung will der Leaker bereits erfahren haben: So soll das Gerät vom Snapdragon 615 angetrieben werden, der von der kalifornischen Firma Qualcomm produziert wird.

Am Design des HTC One M8 orientiert

Der Bezug auf das derzeitige Vorzeigemodell von HTC durch den Namen kommt vermutlich durch das Design zustande: Das Äußere des HTC One M8i soll sich stark am aktuellen Top-Modell orientieren, berichtet GSMArena. Der Snapdragon 615 hingegen würde den Neuzugang eindeutig als Gerät der Mittelklasse kennzeichnen: Der Chipsatz mit der Nummer MSM8939 besitzt einen achtkernigen Prozessor, von dem jeweils vier Kerne mit 1 GHz getaktet sind, während die übrigen vier Kerne auf die Taktung von 1,7 GHz kommen.

Der Snapdragon 615 kommt beispielsweise auch im HTC Desire 820 und im HTC Desire 826 zum Einsatz – beides Geräte der Mittelklasse. Der Prozessor wird vermutlich nicht die einzige Komponente sein, in der sich das HTC One M8i von seinem großen Vorbild unterscheidet. In naher Zukunft werden bestimmt weitere Gerüchte zur Hardware an die Öffentlichkeit dringen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.