HTC One M9: Unternehmen stellt neue Version "Prime Camera Edition" vor

Naja !9
Die Prime Camera Edition des HTC One M9 ist ab Ende April 2016 verfügbar
Die Prime Camera Edition des HTC One M9 ist ab Ende April 2016 verfügbar(© 2016 HTC)

Noch bessere Fotos mit dem HTC One M9: Das Unternehmen aus Taiwan hat eine spezielle Version seines aktuellen Vorzeigemodells angekündigt. Die "Prime Camera Edition" soll ein "erstklassiges Nutzererlebnis zum erschwinglichen Preis" bieten.

Dabei hat das Unternehmen großen Wert darauf gelegt, die Haupt-Features des HTC One M9 zu übernehmen: Auch die "Prime Camera Edition" verfügt laut Pressemitteilung über typische HTC-Merkmale wie ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium und BoomSound-Lautsprecher. Im Fokus des Gerätes stehen allerdings die zahlreichen Kamerafunktionen: So soll das Smartphone beispielsweise mit dem bisher ausgereiftesten optischen Bildstabilisator von HTC ausgestattet sein.

13-MP-Hauptkamera

Die Hauptkamera des HTC One M9 Prime Camera Editon ermöglicht Fotos mit der Auflösung von 13 MP. Ob die Kamera bessere Aufnahmen liefert als die des One M9, wird die Praxis zeigen müssen. In unserem Test hat die Hauptkamera des normalen One M9 trotz der 20-MP-Auflösung eher enttäuscht. Die Frontkamera nutzt die UltraPixel-Technologie und soll bis zu 300 Prozent mehr Licht pro Pixel erfassen können.

Die übrige Ausstattung entspricht weitestgehend der des HTC One M9: So verfügt auch die Prime Camera Editon über ein 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung. Außerdem misst die neue Version ebenfalls 9,61 mm in der Tiefe. Der Release des HTC One M9 Prime Camera Edition findet in Deutschland Ende April 2016 statt. Das Smartphone ist zum Marktstart in den Farben Gunmetal Gray, Gold on Silver und Gold on Gold verfügbar und soll 429 Euro kosten. Zum Vergleich: Der Preis für die Standardausführung des One M9 zum Release betrug 749 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !29Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.