HTC One M9e: Mittelklasse-Ableger des One M9+ aufgetaucht

Weg damit !6
Das HTC One M9+ hat es bislang noch nicht nach Deutschland geschafft
Das HTC One M9+ hat es bislang noch nicht nach Deutschland geschafft(© 2015 HTC)

HTC könnte bald schon ein Smartphone namens One M9e vorstellen: Das lassen zumindest technische Daten vermuten, die bei der chinesischen Zertifizierungsstelle TENAA unter diesem Namen aufgetaucht sind. Die Angaben verraten schon eine Menge über die mögliche Ausstattung des Gerätes – bei dem es sich um eine abgespeckte Version des HTC One M9+ handeln könnte.

So soll das HTC M9e laut den Angaben mit einem 5-Zoll-Display mit 1080p-Auflösung und einem Achtkern-Prozessor mit 2,2 GHz Takt ausgestattet sein, wie Mobipicker berichtet. Dem Prozessor sollen 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Des Weiteren soll die rückseitige Kamera Bilder mit 13 MP aufnehmen und die auf der Vorderseite immerhin noch Selfies mit 4 MP ermöglichen.

Muster des HTC One M9e noch mit Android 5.0.2 ausgestattet

Glaubt man den Daten der chinesischen Behörde, wird das HTC One M9e lediglich 16 GB internen Speicher bekommen, der aber per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden kann. In der Datenbank werden die Maße mit 144,6 mm x 69,7 mm x 9,61 mm angegeben; als Gewicht sind dort 157 Gramm vermerkt. Als Betriebssystem kommt auf dem zertifizierten Muster des HTC One M9e Android 5.0.2 zum Einsatz. Bis zum Release kann sich das allerdings noch ändern.

Die Bezeichnung One M9e bei der TENAA muss noch nicht zwangsläufig bedeuten, dass dieses Gerät bei der Veröffentlichung ebenfalls diesen Namen trägt. Womöglich verrät HTC selbst schon mehr auf seinem bereits angekündigten Event, dass am morgigen Dienstag, dem 29. September stattfinden soll. Auf dieser Veranstaltung könnte außer dem HTC One M9e auch das HTC Aero präsentiert werden, dass auch als HTC One A9 bekannt ist.


Weitere Artikel zum Thema
Aufpas­sen, Samsung! Sony will eigene Gesichts­er­ken­nung vorfüh­ren
Guido Karsten
die 3D-Gesichtserkennung könnte in Zukunft ein Standard-Sicherheitstool für Smartphones werden
Sony wird auf einer Messe in Shanghai eine eigene 3D-Gesichtserkennung vorstellen. Eine ähnliche Technologie könnte auch im iPhone 8 verbaut sein.
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten1
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.
BlackBerry soll zwei neue Android-Smart­pho­nes vorbe­rei­ten
Guido Karsten
Zukünftige BlackBerry-Smartphones werden von TCL entworfen und gefertigt
BlackBerry entwickelt zwar keine Smartphones mehr, doch kommen weiter neue Geräte unter der Marke. Die Codenamen zweier Modelle wurden nun geleakt.