HTC U Ultra erhält großes Update mit neuen Second-Screen-Features

Der Sense Companion ist eine eigene App auf dem HTC U Ultra
Der Sense Companion ist eine eigene App auf dem HTC U Ultra(© 2017 CURVED)

Großes Update für das HTC U Ultra rollt aus: Das Unternehmen aus Taiwan hat für sein aktuelles Top-Smartphone eine Software-Aktualisierung zur Verfügung gestellt. Diese bringt den HTC Sense Companion als App mit und soll zudem eine Reihe an Bugs ausräumen.

HTC-Mitarbeiter Mo Versi teilte am 5. April 2017 via Twitter mit, dass die Aktualisierung für das HTC U Ultra ausgerollt wird. Demnach bringt das Update vor allem Bugfixes mit, soll aber auch neue Features für den zweiten Bildschirm des Smartphones im Gepäck haben. Worin diese genau bestehen, geht aus dem Tweet allerdings nicht hervor. Wie Android Authority berichtet, werde die neue Firmware zudem den digitalen Assistenten HTC Sense Companion beinhalten. Dem Changelog zufolge gebe es außerdem nicht näher beschriebene "Systemverbesserungen".

Fast 640 MB groß

Das Firmware-Update für das HTC U Ultra trägt die Versionsnummer 1.15.401.12 und ist stolze 638,2 MB groß. Demnach solltet Ihr die neue Software am besten dann installieren, wenn Euer Smartphone mit einem WLAN verbunden ist und der Akku mindestens noch 50 Prozent Kapazität aufweist.

Der Sense Companion bietet Besitzern des HTC U Ultra Info-Karten, die zum Beispiel an Termine erinnern oder Restaurants in der Umgebung empfehlen können. Anders als zum Beispiel Siri oder der Google Assistant unterstützt der Sense Companion bislang keine Sprachbefehle. Der Assistent steht erst seit Mitte März 2017 als separate App im Google Play Store zum Download zur Verfügung. Mit dem aktuellen Update kommt er nun automatisch auf das U Ultra.


Weitere Artikel zum Thema
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.
Zur Zukunft von WhatsApp: vom SMS-Killer zur einen App für alles
Jan Johannsen
WhatsApp macht sich mit vielen Updates fit für die Zukunft.
Der einstige SMS-Killer WhatsApp muss zu einer Plattform werden, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist. Das Vorbild, wie so oft: China.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.