HTC X10: Mittelklasse-Smartphone soll im Januar vorgestellt werden

Wie das HTC One X9 könnt das HTC X10 schon bald seine Zulassung erhalten
Wie das HTC One X9 könnt das HTC X10 schon bald seine Zulassung erhalten(© 2016 HTC)

Anfang Januar stellt HTC angeblich das HTC X10 vor, wie ein Bericht aus China nahelegt. Angebliche Hardware-Spezifikationen sowie der Preis sind ebenfalls bereits geleakt und deuten auf einen würdigen Nachfolger des HTC One X9 hin.

So handelt es sich beim HTC X10 laut Playfuldroid um ein 5,5-Zoll-Smartphone mit Auflösung in Full-HD. Als Herzstück komme ein Helio P10 von MediaTek zum Einsatz, der acht Kerne à 2 GHz besitzt. Hinsichtlich der Speicherausstattung stehen 3 GB RAM im Raum, über die Größe des internen Speicher macht der chinesische Leak keine Angaben. Als Auflösung für die Hauptkamera werden 13 MP genannt, während die Frontkamera ebenfalls unerwähnt bleibt.

Enthüllung zur CES 2017 wahrscheinlich

Der Preis liegt den Angaben zufolge bei umgerechnet 288 Dollar. Sollten die Quelle recht behalten, bleibt offen, ob das Smartphone auch hierzulande unter dem Namen HTC X10 erscheint – oder als Nachfolger des One X9 nicht vielmehr als HTC One X10 angeboten wird. Verlässliche Informationen sind zur CES 2017 zu erwarten, die schon kurz nach Neujahr ansteht und vom 5. bis zum 8. Januar in Las Vegas stattfindet.

Im Mai 2017 könnte dann auch schon der Release des nächsten Topmodells HTC 11 erfolgen, wenn die Taiwaner den gleichen Zeitraum wie im Vorjahr für den Launch ihres neuen Vorzeigemodells anpeilen. Wie beim HTC X10 erfahren wir womöglich schon zur CES 2017 mehr. Wer nicht bis dahin warten möchte, liest sich erste Gerüchte zu den angeblichen Spezifikationen des HTC 11 durch.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben2
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.