Hat Huawei eine Alternative zum Google Play Store gefunden?

Weg damit !11
Auf bereits erhältlichen Geräten wie dem Huawei P Smart (2019) ist der Google Play Store noch vorhanden
Auf bereits erhältlichen Geräten wie dem Huawei P Smart (2019) ist der Google Play Store noch vorhanden(© 2019 CURVED)

Ohne Android-Lizenz verliert Huawei auch den Zugang zum Google Play Store. Allerdings sucht das Unternehmen schon nach einer Alternative. Womöglich ist der App-Store eines Drittanbieters aber nur eine temporäre Lösung.

  • Was der Huawei-Bann in den USA für euch bedeutet und den aktuellen Stand der Dinge, findet ihr hier.

Huawei befindet sich bereits in Gesprächen mit der App-Plattform Aptoide, wie Dinheiro Vivo berichtet. Der portugiesischen Webseite zufolge stehen bereits mehr als 900.000 Programme in dem Store zum Abruf bereit und es gibt offenbar schon über 200 Millionen aktive Nutzer. Aptoide arbeitet mit namhaften Herstellern wie Xiaomi, Vivo und Oppo zusammen.

CURVED-Tipp:Seid ihr euch nicht sicher, ob ihr in der aktuellen politischen Situation lieber erst einmal nicht auf Huawei setzen wollt, können wir euch die Geräte von Samsung oder Xiaomi als passende Alternativen ans Herz legen. 

Ist die AppGallery langfristig der Star?

Zwar verfügt Huawei auch selbst über einen Store für Handy-Programme, der sich AppGallery nennt. Doch dieser benötigt wohl noch etwas Zeit, ehe er ein Angebot umfasst, das eine Alternative zum Google Play Store ist. Ende 2019 hat AppGallery es in Europa immerhin schon auf 50 Millionen Nutzer gebracht, wie Bloomberg berichtet. Aptoide könnte demnach nur eine Lücke füllen, bis das Unternehmen mit der Eigenlösung so weit ist.

Damit AppGallery zur echten Alternative wird, sollten die populärsten Programme in dem Store vorhanden sein. Huawei führt wohl bereits Gespräche mit den entsprechenden Entwicklern, damit diese ihre Anwendungen auf der Plattform veröffentlichen. Beliebte Google-Dienste wie YouTube oder Maps dürften hierzu aber nicht gehören.

Im Rahmen eines Handelsstreits zwischen den USA und China wurde Huawei die Android-Lizenz entzogen. Auch weitere Unternehmen, die wichtige Smartphone-Komponenten an den chinesischen Hersteller liefern, haben das Ende der Zusammenarbeit verkündet. Allerdings wurde die Handelssperre leicht gelockert, sodass Huawei noch bis Mitte August 2019 beliefert wird. Was diese Entwicklungen für euch bedeuten, haben wir in einem anderen Artikel erklärt.


Weitere Artikel zum Thema
Auf OnePlus 7 Pro, Huawei P30 und Co. sieht Netflix jetzt noch besser aus
Guido Karsten
Nicht nur euer Fotomotiv, sondern auch Netflix sieht auf dem OnePlus 7 hervorragend aus
Netflix hat per Update die HD-Wiedergabe und den HDR-Modus auf einigen Smartphones aktiviert. Damit sehen Serien und Filme noch besser aus.
Samsung Galaxy A50 im Test: Das Mini-S10 mit dem Riesen-Display im Hands-on
Marco Engelien
Her damit !63Das Samsung Galaxy A50 am Messetand.
Wer nicht viel Geld ausgeben, aber trotzdem ein neues Samsung-Smartphone haben will, sollte sich das Galaxy A50 anschauen. Wir haben es ausprobiert.
EMUI 9.1: Wann euer Huawei-Gerät das große Update bekommt
Michael Keller
Supergeil !9Auch das Huawei P30 Lite erhält das Update auf EMUI 9.1
Update trotz Android-Sperre: Huawei hat verkündet, welches Smartphone EMUI 9.1 zu welchem Zeitpunkt erhalten soll – und welche neuen Features kommen.