Huawei bastelt an Android Wear-Smartwatch

Der Fitness-Tracker TalkBand enttäuschte im CURVED-Test. Mit einer Smartwatch wagt Huawei einen zweiten Wearable-Versuch.
Der Fitness-Tracker TalkBand enttäuschte im CURVED-Test. Mit einer Smartwatch wagt Huawei einen zweiten Wearable-Versuch.(© 2014 CURVED)

Der Smartphone-Hersteller kündigt ein neues Wearable mit dem Google-Betriebssystem an. Die Smartwatch soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. 

Innovativ und hübsch

Huawei hat aktuell ein Wearable-Gerät in Entwicklung, das sich das Android Wear-Betriebssystem zunutze macht. Das verriet CEO Richard Yu am Rande der IFA in Berlin. Bei dem neuen Produkt handelt es sich wahrscheinlich um eine Smartwatch.

Das Gadget soll "innovativer und hübscher" sein als die Uhren der Konkurrenz, betont der Konzernchef in Anspielung auf die Samsung Gear S. Die Huawei-Smartwatch sei jedoch noch weit von einem Marktstart entfernt. Das Gerät, das sich derzeit in Arbeit befindet, soll nächstes Jahr in die Läden kommen.

Fitness-Tracker TalkBand B1

Am Android Wear-Markt ist Huawei damit relativ spät. Sowohl Samsung als auch Motorola und LG haben die Wearable-Plattform von Google bereits im Einsatz.

Mit dem Talkband B1 hat der Smartphone-Hersteller vor kurzem sein erstes Wearable veröffentlicht. Der Fitness-Tracker dient nicht nur zum Aufzeichnen von Gesundheitsdaten, sondern kann auch als Bluetooth-Headset verwendet werden. Im CURVED-Test steigt dieses Feature jedoch nicht gut aus, insgesamt hat sich Huawei mit dem smarten Armband übernommen. Welche Funktionen und Gimmicks der zweite Wearable-Versuch von Huawei haben wird, ließ CEO Yu noch offen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home: Smarte Lich­ter von Ikea Trad­fri einrich­ten und steu­ern
Christoph Lübben
Smarte Lampen von Ikea Tradfri könnt ihr mit Google Home steuern
Ihr habt smarte Leuchten von Ikea Tradfri? Ihr könnt diese mit Google Home verbinden und per Sprache steuern. Wir erklären, was ihr tun müsst.
"Red Dead Redemp­tion 2" für die Switch? Das sagt Nintendo
Christoph Lübben
Die Hardware der Nintendo Switch dürfte ihre Probleme mit der Welt von "Red Dead Redemption 2" bekommen
Offenbar hätte Nintendo Interesse an "Red Dead Redemption 2" für die Switch gehabt. Es gebe aber einen Grund, wieso es nicht verfügbar ist.
Nütz­li­che und witzige Siri-Befehle für iPhone, HomePod und Co.
Lars Wertgen
Siri unterstützt euch unter anderem auf Smartphones wie dem iPhone X
Apples Sprachassistenz erleichtert euch den Alltag und kann auch witzig sein: Diese Siri-Befehle sind entweder produktiv oder komisch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.