Huawei bastelt an Android Wear-Smartwatch

Der Fitness-Tracker TalkBand enttäuschte im CURVED-Test. Mit einer Smartwatch wagt Huawei einen zweiten Wearable-Versuch.
Der Fitness-Tracker TalkBand enttäuschte im CURVED-Test. Mit einer Smartwatch wagt Huawei einen zweiten Wearable-Versuch.(© 2014 CURVED)

Der Smartphone-Hersteller kündigt ein neues Wearable mit dem Google-Betriebssystem an. Die Smartwatch soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. 

Innovativ und hübsch

Huawei hat aktuell ein Wearable-Gerät in Entwicklung, das sich das Android Wear-Betriebssystem zunutze macht. Das verriet CEO Richard Yu am Rande der IFA in Berlin. Bei dem neuen Produkt handelt es sich wahrscheinlich um eine Smartwatch.

Das Gadget soll "innovativer und hübscher" sein als die Uhren der Konkurrenz, betont der Konzernchef in Anspielung auf die Samsung Gear S. Die Huawei-Smartwatch sei jedoch noch weit von einem Marktstart entfernt. Das Gerät, das sich derzeit in Arbeit befindet, soll nächstes Jahr in die Läden kommen.

Fitness-Tracker TalkBand B1

Am Android Wear-Markt ist Huawei damit relativ spät. Sowohl Samsung als auch Motorola und LG haben die Wearable-Plattform von Google bereits im Einsatz.

Mit dem Talkband B1 hat der Smartphone-Hersteller vor kurzem sein erstes Wearable veröffentlicht. Der Fitness-Tracker dient nicht nur zum Aufzeichnen von Gesundheitsdaten, sondern kann auch als Bluetooth-Headset verwendet werden. Im CURVED-Test steigt dieses Feature jedoch nicht gut aus, insgesamt hat sich Huawei mit dem smarten Armband übernommen. Welche Funktionen und Gimmicks der zweite Wearable-Versuch von Huawei haben wird, ließ CEO Yu noch offen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home Mini gesich­tet: Konkur­renz für Amaz­ons Echo Dot
Francis Lido
Google Home Mini soll in drei verschiedenen Farben verfügbar sein
Seit geraumer Zeit halten sich Gerüchte über ein Google Home Mini. Geleakte Bilder scheinen die Existenz des Echo-Dot-Konkurrenten nun zu bestätigen.
iPad mit iOS 11: Neue Apple-Videos mit prak­ti­schen Tipps veröf­fent­licht
Guido Karsten1
iPad iOS 11 YouTube Apple
Apple hat seine Videoreihe mit Tipps für iPad-Nutzer und iOS 11 erweitert. Die Folgen behandeln zum Beispiel Bildbearbeitung und Handschrifterkennung.
Pi Char­ger soll Wire­less Char­ging via Qi-Stan­dard über Distanz ermög­li­chen
Christoph Lübben
Der Pi Charger soll Geräte kabellos über kurze Distanz aufladen können
Der Pi Charger soll das kabellose Aufladen über Distanz ermöglichen. Via Ladecase soll das auch mit älteren Smartphones funktionieren.