Huawei: Diese Smartphones sollen 2018 erscheinen

Der Nachfolger des Huawei P10 Plus erscheint wohl im zweiten Quartal 2018
Der Nachfolger des Huawei P10 Plus erscheint wohl im zweiten Quartal 2018(© 2017 CURVED)

Wie viele Unternehmen hat Huawei seine Pläne für das kommende Jahr in einer Roadmap festgehalten. Dieser Projektplan soll nun an die Öffentlichkeit gelangt sein und verraten, welche Smartphones der chinesische Hersteller 2018 veröffentlichen wird.

Neben den Geräten an sich soll die Roadmap erwartungsgemäß auch die Zeiträume für deren Markteinführung enthalten. So plant Huawei im ersten Quartal 2018 offenbar den Launch von gleich drei neuen Geräten. Dabei soll es sich um das Honor 1 sowie um zwei Einsteiger- oder Mittelklasse-Geräte mit den Codenamen "Maya" und Salina" handeln, berichtet Android Headlines unter Berufung auf das israelische Blog Gadgety.

Huawei P20 kommt wohl im zweiten Quartal

Im zweiten Quartal wolle Huawei unter anderem drei neue Modelle der P-Serie herausbringen. Deren interne Bezeichnungen lauten angeblich "P", "P Plus" und "P Lite". Sie alle sollen dem "P20"-Lineup angehören und die neuen Flaggschiffe des Unternehmens sein. Das würde auch erklären, weshalb das P11 nicht explizit in der Roadmap für 2018 auftaucht: Es wird wohl Huawei P20 heißen.

Zumindest die offizielle Ankündung des P20-Trios könnte allerdings schon vorher erfolgen. Das P10 hat Huawei auf dem MWC 2017 angekündigt – und bei den neuen Geräten scheine sich der Hersteller an einen ähnlichen Zeitplan zu halten. Ebenfalls im zweiten Quartal soll das Honor 2 erscheinen, gefolgt vom Honor 3 zwischen Juli und September.

In den letzten drei Monaten des kommenden Jahres plant Huawei anscheinend die Neuauflagen zweier Mate-Smartphones: Mate 10 Pro und Mate 10 Lite sollen dann jeweils einen Nachfolger erhalten. Außerdem sieht die Roadmap für das vierte Quartal 2018 noch das Honor 4 vor.


Weitere Artikel zum Thema
Neue Hoff­nung: Huawei P50 wieder mit Google-Diens­ten?
Sebastian Johannsen
Nicht meins5Huawei bald wieder mit Google-Diensten? Es darf gehofft werden.
Wird Huawei bald von der Handelssperre befreit? Zumindest soll der Fall neu geprüft werden. Vielleicht kommt das P50 dann schon mit Google-Diensten.
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir19Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.