Huawei FreeBuds 3 bei der IFA 2019? Neue Konkurrenz für AirPods erwartet

Kommen bald die neuen Huawei FreeBuds 3?
Kommen bald die neuen Huawei FreeBuds 3?(© 2019 PR HUAWEI)

Wenn es um Huawei geht, denkt ihr vielleicht zunächst an das kommende Mate 30. Doch der chinesische Hersteller soll in Kürze noch ein spannendes Produkt vorstellen: Vielleicht kommen die kabellosen In-Ear-Kopfhörer Huawei FreeBuds 3.

Besonders mit den FreeBuds lite hat Huawei den Apple AirPods und Samsung Galaxy Buds Druck gemacht. Im Unterschied zu den Konkurrenzprodukten liegt die Lite-Version der Huawei-EarBuds im Ladecase. Bei den FreeBuds 2 steckt ihr die Bluetooth-Kopfhörer aufrecht in die smarte Box, die eure In-Ears auch mit Energie versorgen.

Jetzt will Hauwei bei der Internationalen Funkausstellung (IFA) ein neues Produkt vorstellen. In einem nur acht Sekunden langen Clip bei Twitter seht ein rundes Objekt, auf das zwei Prozessoren mit dem Schritzug "Kirin" zufliegen. Kirin ist der Name für die von Huawei entwickelten Prozessoren, in Smartphones des chinesischen Herstellers wie beispielsweise dem P30 arbeiten auch Kirin-Prozessoren.

Wir vermuten, dass es sich dabei um die neuen FreeBuds handelt, die jeweils einen neuen Prozessor spendiert bekommen. Beim runden Objekt könnte es sich um ein Ladecase im neuen Design handeln, in dem die Bluetooth-Kopfhörer Platz finden. Am Ende des kurzen Videos weist das Datum auf die IFA 2019 hin, offenbar werden dort nähere Informationen preisgegeben.

Was bringt ein neuer Prozessor in den Huawei FreeBuds 3?

Ein leistungsstärkerer Prozessor könnte es den neuen EarBuds von Huawei beispielsweise ermöglichen, dass sie sich schneller mit euren Geräten verbinden, auch eine kürzere Latenzzeit – also die Zeitdifferenz zwischen Senden und Empfangen des Signals – wäre denkbar, ebenso wie eine generell bessere Tonqualität.

Weitere Informationen gibt es bisher nicht – aber bis zur IFA 2019 ist es ja nicht mehr lang. Wir sind vor Ort und präsentieren euch eine Auswahl an Top-Audioprodukten, die auf der Messe vorgestellt werden. Und wer nicht so lange warten will und vielleicht auf der Suche nach einem Schnäppchen ist: Huaweis FreeBuds Lite sind in jedem Fall einen Blick wert.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.