Huawei Mate 8: Angebliche Renderbilder geleakt, Kirin 950 erwartet

Her damit !23
Huawei Mate 8: Nur wer genau hinschaut, sieht die Unterschiede zum Mate 7, wie die Position des Blitzlichts und die Form der Lautsprecher auf der Vorderseite.
Huawei Mate 8: Nur wer genau hinschaut, sieht die Unterschiede zum Mate 7, wie die Position des Blitzlichts und die Form der Lautsprecher auf der Vorderseite.(© 2015 GizmoChina)

Mit dem Huawei Mate 8 wirft das nächste Phablet seinen Schatten voraus. Neue Renderbilder zeigen angeblich den 6-Zoll-Koloss, weisen jedoch eine große Ähnlichkeit mit dem Honor 7.

Die Webseite gizmochina.com hat das angebliche Renderbild vom Mate 8 ausgegraben und auch gleich einige Details zur Ausstattung parat. Steve Hemmerstoffer, Redakteur der französischen Webseite nowhereelse.fr und selber aktiver Verbreiter von Leaks, meldete jedoch starke Zweifel an und die leichten Veränderungen zum Honor 7 sind offensichtlicher als eine ebenfalls vermutete Übereinstimmung mit dem Mate 7.

2K-Display und Kirin 950

Den Informationen zufolge, die durch das fragwürdige Bild nicht gerade glaubwürdiger geworden sind, verfügt das Mate 8 wie schon sein Vorgänger über ein sechs Zoll großen Touchscreen, der mit einer 2K-Auflösung einige Pixel mehr haben soll als das Full-HD-Display des Mate 7. Über eine 20,7-Megapixel-Kamera wurde ebenfalls bereits im Mai spekuliert. Wirklich neu ist dagegen die Info, dass in dem Phablet der Kirin 950-Prozessor zum Einsatz kommen soll, der zumindest auf dem Papier den Kirin 930 des Huawei P8 deutlich übertrifft und dessen Release für das vierte Quartal 2015 anvisiert war.

Angeblich plant Huawei zwei Versionen des Mate 8, die sich beim Speicher unterscheiden sollen. Die teurere Variante verfügt demzufolge über vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte internen Speicher, bei der günstigeren Version seien es nur drei und 32 Gigabyte.

Präsentation auf der IFA?

Sollte Huawei sich beim Mate 8 wie so viele andere Smartphone-Hersteller einen Ein-Jahres-Zyklus verordnet haben, so wäre eine Präsentation auf der IFA 2015 die logische Schlussfolgerung. 2014 präsentierte der chinesische Hersteller das Mate 7 in Berlin. Spätestens Anfang September würden wir dann alle Details zum Huawei Mate 8 kennen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 in Rot, iPad und iPhone SE mit mehr Spei­cher sind jetzt erhält­lich
Das iPhone 7 und das 7 Plus gibt es jetzt in Rot
Die drei Neuen sind da: Das iPhone 7 in Rot, das neue iPad und das iPhone SE mit größerem Speicher können ab sofort bei Apple gekauft werden.
Xiaomi Mi6 und Mi6 Plus: Alle Vari­an­ten und Preise gele­akt
Das Xiaomi Mi6 soll optisch an das beinahe randlose Mi Mix erinnern
Das Xiaomi Mi6 soll angeblich einen Snapdragon 835 als Chipsatz erhalten. Einem Leak zufolge wird das Smartphone trotzdem sehr günstig sein.
Galaxy S8 könnte in Europa noch teurer werden als bisher erwar­tet
Guido Karsten6
Das Samsung Galaxy S8 kann schon bald vorbestellt werden
In weniger als einer Woche wird das Galaxy S8 präsentiert. Dann werden wir hoffentlich auch erfahren, ob die Gerüchte über den hohen Preis stimmen.