Huawei Mate 8 mit Top-Prozessor könnte noch 2015 vorgestellt werden

Her damit !161
So könnte das Huawei Mate 8 einem Bildleak zufolge aussehen
So könnte das Huawei Mate 8 einem Bildleak zufolge aussehen(© 2015 GizmoChina)

Das Huawei Mate 8 könnte doch noch in diesem Jahr veröffentlicht werden. Obwohl Huawei auf der diesjährigen IFA in Berlin lediglich das Mate S als Hauptattraktion im Gepäck hatte, sprechen neue Gerüchte von einem Termin noch in diesem Jahr – und bescheinigen dem Mate 8 Spitzenhardware.

Einer chinesischen Quelle zufolge könnte die Enthüllung des Huawei Mate 8 noch 2015 erfolgen, wie Xiaomi Today berichtet. Zudem soll das Mate 8 wie schon früher vermutet mit einem Kirin 950-Prozessor erscheinen, der insgesamt über acht Rechenkerne verfügt. Vier davon sollen bei 2,4 GHz Takt arbeiten, während vier weitere Kerne mit 2,0 GHz laufen. Gerüchten zufolge soll die neue CPU sogar Spitzen-Prozessoren wie den Exynos 7420 oder den Snapdragon 810 in puncto Performance ausstechen.

Mate 8 soll in zwei Versionen auf den Markt kommen

Der Kirin 950-Chip enthalte außerdem eine leistungsfähige Mali-T880-Grafikeinheit und einen eigenständigen Audio-Chip vom Typ Tensilica Hi-Fi 4. Beim Display könnte der Quelle zufolge eines mit 6 Zoll und 2560 x 1440 Pixel zum Einsatz kommen. Über den Akku oder die Laufzeit wird kein Wort verloren.

Den Informationen zufolge soll das Huawei Mate 8 in zwei verschiedenen Modellen auf den Markt kommen: Eines soll mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher ausgestattet sein, während die zweite Variante 4 GB Hauptspeicher und 64 GB internen Speicher enthält. Die günstigere Version wird laut den Angaben für 3299 Yuan (459 Euro) angeboten werden, während das teurere Modell 3899 Yuan (543 Euro) kostet. Auch wenn in dem Gerücht von einer Veröffentlichung in diesem Jahr ausgegangen wird, nennt die Quelle keinen genauen Termin. Wie gesichert die Informationen sind, kann außerdem nicht gesagt werden, weil der Tippgeber anonym bleibt.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten18
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.