Huawei Mate 8 mit Top-Prozessor könnte noch 2015 vorgestellt werden

Her damit !161
So könnte das Huawei Mate 8 einem Bildleak zufolge aussehen
So könnte das Huawei Mate 8 einem Bildleak zufolge aussehen(© 2015 GizmoChina)

Das Huawei Mate 8 könnte doch noch in diesem Jahr veröffentlicht werden. Obwohl Huawei auf der diesjährigen IFA in Berlin lediglich das Mate S als Hauptattraktion im Gepäck hatte, sprechen neue Gerüchte von einem Termin noch in diesem Jahr – und bescheinigen dem Mate 8 Spitzenhardware.

Einer chinesischen Quelle zufolge könnte die Enthüllung des Huawei Mate 8 noch 2015 erfolgen, wie Xiaomi Today berichtet. Zudem soll das Mate 8 wie schon früher vermutet mit einem Kirin 950-Prozessor erscheinen, der insgesamt über acht Rechenkerne verfügt. Vier davon sollen bei 2,4 GHz Takt arbeiten, während vier weitere Kerne mit 2,0 GHz laufen. Gerüchten zufolge soll die neue CPU sogar Spitzen-Prozessoren wie den Exynos 7420 oder den Snapdragon 810 in puncto Performance ausstechen.

Mate 8 soll in zwei Versionen auf den Markt kommen

Der Kirin 950-Chip enthalte außerdem eine leistungsfähige Mali-T880-Grafikeinheit und einen eigenständigen Audio-Chip vom Typ Tensilica Hi-Fi 4. Beim Display könnte der Quelle zufolge eines mit 6 Zoll und 2560 x 1440 Pixel zum Einsatz kommen. Über den Akku oder die Laufzeit wird kein Wort verloren.

Den Informationen zufolge soll das Huawei Mate 8 in zwei verschiedenen Modellen auf den Markt kommen: Eines soll mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher ausgestattet sein, während die zweite Variante 4 GB Hauptspeicher und 64 GB internen Speicher enthält. Die günstigere Version wird laut den Angaben für 3299 Yuan (459 Euro) angeboten werden, während das teurere Modell 3899 Yuan (543 Euro) kostet. Auch wenn in dem Gerücht von einer Veröffentlichung in diesem Jahr ausgegangen wird, nennt die Quelle keinen genauen Termin. Wie gesichert die Informationen sind, kann außerdem nicht gesagt werden, weil der Tippgeber anonym bleibt.


Weitere Artikel zum Thema
Moto E4 & Moto E4 Plus ab sofort erhält­lich
1
Das Moto E4 Plus besitzt einen großen Akku
Ab sofort könnt Ihr das Moto E4 und das Moto E4 Plus in Deutschland erwerben. Es handelt sich dabei um Einsteigergeräte für unter 200 Euro.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller
Weg damit !5Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.