Huawei Mate 9 in Schwarz nun auch in Deutschland erhältlich

Her damit14
Das Porsche Design Huawei Mate 9 wird ab sofort versandt – und ist ebenfalls in schwarz
Das Porsche Design Huawei Mate 9 wird ab sofort versandt – und ist ebenfalls in schwarz(© 2016 Porsche)

"Black is Beautiful" – mit diesem Slogan beginnt die Pressemitteilung zum Huawei Mate 9, das bald auch in Schwarz erhältlich sein wird. Seit dem Release des Premium-Phablets im November 2016 ist es hierzulande bislang nur in den Ausführungen Space Grey und Moonlight Silver zu haben.

Als Verkaufsstart für Deutschland gibt Huawei "Mitte Februar 2017" an. Wann genau, bleibt offen. Der Preis für das schwarze Modell bleibt gleich: Die UVP für das Mate 9 setzte der Hersteller bei 699 Euro an. Käufer erhalten dafür ein 5,9-Zoll großes Smartphone mit einem schnellen Kirin 960-Chipsatz als Antrieb, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Für Musik, Videos, Notizen und Co. stehen 64 GB ROM zur Verfügung. Der Akku fasst 4000 mAh, während als Betriebssystem das aktuelle Android Nougat samt EMUI 5.0 vorinstalliert ist.

Zwei schwarze Modelle

Im Ausland ist das Huawei Mate 9 bereits seit Dezember 2016 in Schwarz mit dem Zusatz "Obsidian Black" erscheinen. Warum das Smartphone nicht schon zum Launch auch in der weitverbreiteten Farbe erhältlich war, lässt Huawei unerwähnt. Sollten Euch die eingeschränkten Varianten bislang vom Kauf abgehalten haben, dann ist vielleicht Mitte Februar ein geeigneter Moment für eine Neuanschaffung.

Ganz eilige besorgen sich schon heute ein Huawei Mate 9 in Schwarz – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Ab sofort ist nämlich die Edition im Porsche Design erhältlich, die obendrein noch mit einem Edge-Display versehen ist. Zumindest soll die Auslieferung vorbestellter Geräte ab dem 31. Januar erfolgen. Mit einem Preis von 1395 Euro ist es aber rund doppelt so teuer wie die schwarze Standard-Variante.


Weitere Artikel zum Thema
Verpasst Donald Trump Huawei jetzt endgül­tig den KO?
Francis Lido
Nicht meins6Die USA machen Huawei das Leben schwer
Schwere Zeiten für Huawei: Die US-Regierung um Donald Trump könnte dem chinesischen Hersteller erneut einen harten Schlag verpassen.
Trotz MWC-Ausfall: Dieser Herstel­ler fährt trotz­dem nach Barce­lona
Francis Lido
Der MWC findet 2020 leider nicht statt
Ihr habt es sicherlich mitbekommen: Der MWC 2020 fällt aus. Dennoch stellt ein Hersteller in Barcelona neue Geräte vor.
Huawei P40: Bekom­men wir doch kein neues Foto­wun­der?
Claudia Krüger
Setzt Huawei beim P40 andere Prioritäten?
Die Huawei P40-Serie kommt vermutlich nur mit einer 52 MP-Kamera. Fährt Huawei einen Sparkurs – oder ist weniger doch sogar mehr?