Huawei Mate 9 mit Kirin 960 soll im Dezember erscheinen

Her damit !67
Der Nachfolger des Huawei Mate 8 soll einen starken Prozessor enthalten
Der Nachfolger des Huawei Mate 8 soll einen starken Prozessor enthalten(© 2016 CURVED)

Der Release des Huawei Mate 9 soll noch 2016 erfolgen: Neuen Gerüchten zum nächsten Top-Smartphone des chinesischen Herstellers zufolge wird der Mate 8-Nachfolger im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen – und von einem High-End-Chipsatz angetrieben werden.

Sollten die letzten Leaks zum Huawei Mate 9 der Realität entsprechen, erwartet uns Ende 2016 noch ein hervorragendes Smartphone aus China: Demnach wird das Gerät vom Kirin 960 angetrieben, der mit Cortex-A73-Kernen eine starke Performance ermöglichen soll, berichtet Xiaomi Today. Der Chipsatz wird mutmaßlich nach dem 16nm-Verfahren hergestellt.

Phablet mit Leica-Kamera

Das Huawei Mate 9 soll über eine Dual-Kamera auf der Rückseite verfügen, deren Linsen jeweils mit 20 MP auflösen. Zudem soll die Kamera optische Bildstabilisierung unterstützen. Älteren Gerüchten zufolge wird eine der Linsen für farbige Aufnahmen zuständig sein, während die andere in Schwarz-Weiß aufnimmt. Dem Analysten Pan Jiutang zufolge soll die Kamera wie beim Huawei P9 von Leica stammen.

Das Huawei Mate 9 wird voraussichtlich ein echtes Phablet: Das Display soll in der Diagonale stolze 5,9 Zoll messen. Vermutlich wird das Smartphone einen USB-C-Port besitzen und zudem eine Schnellladetechnologie unterstützen. Auf der Rückseite wird das Gerät mutmaßlich einen Fingeradrucksensor bieten, der sich unterhalb der Dual-Kamera befindet. Der Release des Mate 8-Nachfolgers soll Ende Dezember 2016 stattfinden. Informationen zum Preis oder einem Datum für den Marktstart in Deutschland gibt es bislang nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Snap­dra­gon 835: Chip­satz taucht in ersten Grafik-Bench­marks auf
Guido Karsten
Die winzigen Smartphone-Chipsätze bieten von Jahr zu Jahr mehr Leistung
Der Snapdragon 835 von Qualcomm soll viele Flaggschiff-Smartphones von 2017 antreiben. Ein Benchmark zeigt nun, was den Chipsatz ausmacht.
Nintendo Switch: Rollen­spiel-Hit Dark Souls 3 läuft angeb­lich schon drauf
Christoph Groth
Mit der Nintendo Switch könntet Ihr Dark Souls 3 auch unterwegs spielen
Prepare to die again: Gerüchten zufolge hat From Software bereits eine Fassung von Dark Souls 3 auf der Nintendo Switch zum Laufen gebracht.