Huawei MediaPad M5 lite und MediaPad T5 sind ab sofort erhältlich

Das Huawei MediaPad M5 lite hat im Gegensatz zum MediaPad T5 einen Fingerabdrucksensor
Das Huawei MediaPad M5 lite hat im Gegensatz zum MediaPad T5 einen Fingerabdrucksensor(© 2018 Huawei)

Mit dem Huawei MediaPad M5 lite und dem MediaPad T5 sind ab sofort zwei neue Tablets erhältlich, die ihr zu einem niedrigen Preis kaufen könnt. Die Geräte sind dennoch mit solider Technik ausgestattet. Sie erscheinen jeweils in zwei Ausführungen.

Das Huawei MediaPad M5 lite verfügt über ein Display, das 10,1 Zoll in der Diagonale misst und in Full HD (1920 x 1200) auflöst. Als Antrieb dient der Kirin 659 – ein Mittelklasse-Chipsatz von Huawei. Zudem sind 3 GB RAM und 32 GB interner Speicher vorhanden. Vorinstalliert ist Android Oreo, das mit der Benutzeroberfläche EMUI 8.0 versehen ist. Für ausreichend Akkuleistung sorgt ein Energiespeicher mit der Kapazität von 7500 mAh. Laut Hersteller könnt ihr elf Stunden lang Filme auf dem Tablet schauen. Für 3D-Ton sind gleich vier Lautsprecher mit an Bord. Es gibt auch einen Fingerabdrucksensor.

Mit und ohne mobiles Internet

Etwas schlanker ausgestattet ist dagegen das Huawei MediaPad T5. Das Gerät bietet ebenso einen 10,1-Zoll-Bildschirm, der in Full HD auflöst. Der Chipsatz Kirin 659 ist auch hier das Herzstück, 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz bietet euch dieses Tablet ebenfalls. Mit einer Kapazität von 5100 mAh fällt der Akku allerdings kleiner aus. Offenbar verzichtet der Hersteller zudem auf einen Fingerabdrucksensor. Außerdem sind nur zwei Lautsprecher vorhanden.

Die Unterschiede zwischen den Tablets machen sich im Preis bemerkbar: Für das Huawei MediaPad M5 lite zahlt ihr 299 Euro. Soll es die Ausführung mit LTE-Modul werden, steigt der Preis auf 349 Euro. In diese könnt ihr eine SIM-Karte einlegen und dadurch im mobilen Internet surfen. Etwas günstiger ist das Huawei MediaPad T5, das 229 Euro kostet. Für die Variante mit LTE verlangt der Hersteller 279 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P40 (Pro): Tritt Huawei auf der Stelle?
Francis Lido
Bereits der Vorgänger (Bild) des Huawei P40 Pro lädt mit 40 Watt auf
Aus einer Zertifizierung gehen Specs des Huawei P40 (Pro) hervor. Ein Detail könnte euch enttäuschen.
Das Huawei P40 Lite ist offi­zi­ell: Vier­fach-Kamera für 300 Euro
Francis Lido
Her damit7Huawei P40 Lite
Huawei hat das P40 Lite enthüllt. Das Einstiegsmodell der P40-Serie kostet knapp 300 Euro und bringt eine Vierfach-Kamera mit.
Huawei erklärt AppGal­lery zum dritt­größ­ten App-Store der Welt
Claudia Krüger
Gefällt mir12Die Huawei AppGallery soll ein ganzes Stück gewachsen sein.
Huawei will seine AppGallery ausbauen und dafür bis zu einer Milliarde US-Dollar ausgeben. Schon beim letzten Update soll sich viel getan haben.