Huawei nova Plus kommt Mitte Oktober auch nach Deutschland

Her damit !5
Das Huawei nova Plus bietet Features wie den "Beauty Mode 3.0"
Das Huawei nova Plus bietet Features wie den "Beauty Mode 3.0"(© 2016 CURVED)

Nicht mehr lange, dann steht das Huawei nova Plus auch in den deutschen Händler-Regalen: In einer Pressemitteilung hat der chinesische Hersteller dies nun offiziell bestätigt. Außerdem nennt Huawei sowohl den Preis als auch einen Release-Zeitraum für Deutschland.

Bereits im Vorfeld wurde bekannt, dass wir mit dem Huawei nova Plus auch hierzulande rechnen können, obwohl dies vom Hersteller ursprünglich nicht geplant war. Als Grund für den Sinneswandel nennt das Unternehmen eine "hohe Nachfrage auf Kundenseite". Zwar wird kein konkretes Datum angegeben, doch der Release soll in Deutschland bereits Mitte Oktober 2016 stattfinden.

Die "Extra-Portion Kamera"

Während das Huawei nova mit einer Displaydiagonale von 5 Zoll auch für Personen mit kleineren Händen (und Hosentaschen) geeignet ist, befindet sich das nova Plus mit 5,5-Zoll-Bildschirm eher in der Phablet-Kategorie. Beide Modelle verfügen über einen Snapdragon 625-Chipsatz und 3 GB RAM. Wenn Euch die 32 GB Speicherplatz nicht reichen, könnt Ihr mit einer microSD-Karte bis zu 128 GB Speicher hinzufügen.

Huawei verspricht beim nova Plus außerdem die "Extra-Portion Kamera". Die Hauptkamera soll nämlich mit 16 MP auflösen und über einen 3-Achsen-Bildstabilisator verfügen, durch den Euch das Phablet Wackler bei Foto- und Videoaufnahmen eher verzeiht. Mit der 8-MP-Frontkamera sind zudem "ausdrucksstarke Selfies" möglich, die sich durch Features wie "Make-up Mode 2.0 oder "Beauty Mode 3.0" digital überarbeiten lassen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt zum Release 429 Euro. In Deutschland stehen Euch ab Mitte Oktober 2016 die Farben Silber und Grau zur Auswahl.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Display ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.