Huawei P30 Lite ist offiziell: Günstiges Smartphone für Selfie-Fans

UPDATEWeg damit !19
Das Huawei P30 Lite hat einen nahezu randlosen Bildschirm
Das Huawei P30 Lite hat einen nahezu randlosen Bildschirm(© 2019 Huawei)

Update, 5. April 2019, 10:15 Uhr: Wie Huawei uns mitteilte, hat sich ein Fehler in der ersten offiziellen Pressemitteilung eingeschlichen. Bei der 2-MP-Linse der Triple-Kamera handelt es sich nicht um ein Tele-Objektiv mit Zoom. Stattdessen liefert die Linse Informationen für einen verbesserten Bokeh-Effekt, der den Hintergrund bei Fotos unscharf machen kann. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

Nachdem Huawei bereits Ende März 2019 das P30 und P30 Pro enthüllte, folgt nun das Huawei P30 Lite. Die günstige Ausführung verfügt über eine Triple-Kamera und einen großen Bildschirm. Gerade wenn ihr gerne Selfies macht, könnte das Smartphone für euch einen Blick wert sein.

Das Huawei P30 Lite ist mit einem großen Display ausgestattet, das in der Diagonale 6,15 Zoll misst. Zudem löst der Screen in Full HD Plus auf. Da nur schmale Ränder um den Bildschirm herum existieren, dürfte es trotz des großen Displays noch gut in der Hand liegen. An der Oberseite ist der Bildschirm durch eine Aussparung für die Frontkamera unterbrochen – eine Wassertropfen-Notch. So nimmt die Anzeige knapp 84,1 Prozent der Vorderseite ein.

Nachtmodus für die Mittelklasse

Als Antrieb dient der Kirin 710. Ein Mittelklasse-Prozessor, der für die meisten Einsatzzwecke genügend Leistung bereitstellt. Hinzu kommen 4 GB RAM und 128 GB interner Speicherplatz. Reicht der freie Speicher dennoch nicht aus, könnt ihr ihn mit einer microSD-Karte erweitern.

Huawei hat dem P30 Lite eine Triple-Kamera auf der Rückseite spendiert. Die Weitwinkel-Linse löst mit 48 MP auf, das Ultraweitwinkel-Objektiv mit 8 MP und ein Bokeh-Objektiv bietet euch 2 MP. Für bessere Bilder bei wenig Licht sorgt ein Nachtmodus. Zudem unterstützt euch eine künstliche Intelligenz (KI) bei Fotos und nimmt zu Szenen passende Einstellungen vor.

Das Huawei P30 Lite könnt ihr in Schwarz, Blau und Weiß kaufen(© 2019 Huawei)

Erhältlich ab Anfang Mai 2019

Auf der Vorderseite ist eine 24-MP-Frontkamera verbaut, die ebenfalls von der KI profitiert. Über den Super-Porträt-Modus optimiert das P20 Lite eure Selfies. Verwendet ihr den Super-Selfie-Nachtmodus (wird via Update nachgereicht), sollen sogar bei sehr wenig Licht noch gute Selbstporträts möglich sein. Mit den 3D-Qmojis könnt ihr im Selfie-Modus wiederum eigene GIFs erstellen.

Zum Entsperren ist ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite verbaut, als Alternative dient eine Gesichtserkennung. Als Betriebssystem ist ab Werk Android Pie mit EMUI 9.0.1 vorinstalliert. Ab dem 8. Mai 2019 könnt ihr das Huawei P20 Lite in den Farben "Pearl White", "Midnight Black" und "Peacock Blue" kaufen. Es erscheint zum Preis von 369 Euro. Bestellt ihr das Handy zwischen dem 24. April und 7. Mai, erhaltet ihr die Kopfhörer Huawei FreeBuds kostenlos dazu.


Weitere Artikel zum Thema
Sony WF-1000XM3 im Test und das neue Moto­rola Razr: die Wochen-High­lights
Claudia Krüger
Lest hier unseren zwölften CURVED-Wochenrückblick.
Galaxy Buds vs. Sony WF-1000XM3 – das und weitere spannende Themen, findet ihr in unserem Wochenrückblick.
Huawei MatePad Pro bald offi­zi­ell: Muss das iPad Pro nun zittern?
Guido Karsten
Her damit !8Apples iPad Pro (Bild) könnte mit dem Huawei MatePad Pro einen neuen Konkurrenten erhalten
Das Huawei MatePad Pro soll noch in diesem Monat enthüllt werden. Nicht nur der Name erinnert stark an Apples Premium-Tablet iPad Pro.
Huawei Free­buds 3 Hands-On: Noise-Cancel­ling vs. Boeing 747 – wer gewinnt?
Viktoria Vokrri
Huawei freeBuds 3
Wir hatten die Huawei FreeBuds 3 im Hands-on – und gegen diese aktive Geräuschunterdrückung kommt auch keine Boeing 747 an.