Huawei P8 Lite jetzt offiziell: Das kann das kleine P8

Her damit !102
Das Huawei P8 komplettiert die neue Flaggschiff-Reihe der Chinesen
Das Huawei P8 komplettiert die neue Flaggschiff-Reihe der Chinesen(© 2015 Huawei)

Das Mini heißt Lite: Huawei hat am Dienstag dem Huawei P8 das P8 Lite zur Seite gestellt, das vor allem mit einem geringen Preis punkten will.

Hieß sein Vorgänger noch Ascend P7 Mini, trägt der neue kleine Bruder des Huawei-Flaggschiffs nun das Anhängsel "Lite". Klingt ja auch viel "leichter" als ein "Mini"-Smartphone. Und "mini" ist das P8 Lite wirklich nicht. Denn so viel kleiner als das Huawei 5,2 Zoll große P8 fällt das Lite-Modell mit einer Display-Diagonalen von 5 Zoll und Maßen von 143 x 70,6 mm auch nicht aus. Bei 7,7 mm Tiefe ist es zudem etwas dicker, wiegt 131 Gramm. Der Unterschied zum P8 Max mit seinen üppigen 6,8 Zoll ist dann schon größer.

Das Huawei P8 Lite ist vielmehr eine technische Leichtbauvariante – einen 64-Bit-Octa-Core bringt es trotzdem mit, den Kirin 620 mit einer Taktung von 1,2 GHz. Dazu kommen 2 GB RAM, 16 GB Speicherplatz, die sich per micro-SD auf bis zu 128 GB erweitern lassen, und eine Display-Auflösung von 1280 x 720 Pixeln.

Bereits kurz vor dem offiziellen Launch des P8 kursierten die finalen Specs der Lite-Variante. Auf der Keynote gab es neben dem Flaggschiff der Chinesen allerdings das P8Max zu sehen. Vom P8 Lite keine Spur. Nun holt Huawei das nach.

Auch auf dem Huawei P8 Lite ist Android 5.0 Lollipop mit der EMUI 3.1-Oberfläche vorinstalliert. Mit dessen Hauptkamera hält der kleinere Ableger zumindest in Sachen Auflösung mit und knipst ebenfalls Fotos mit 13 MP, während die Frontkamera auf immer noch ordentliche 5 MP abgespeckt ist. Komplettiert wird die Ausstattung von einem 2200-mAh-Akku.

Das P8 Lite ist in Deutschland ab Mitte Mai 2015 zu einer UVP von EUR 249,- in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Je nach Anbieter ist das Smartphone auch als Dual-SIM Variante erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !7Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.