Huawei P8 Lite jetzt offiziell: Das kann das kleine P8

Her damit !102
Das Huawei P8 komplettiert die neue Flaggschiff-Reihe der Chinesen
Das Huawei P8 komplettiert die neue Flaggschiff-Reihe der Chinesen(© 2015 Huawei)

Das Mini heißt Lite: Huawei hat am Dienstag dem Huawei P8 das P8 Lite zur Seite gestellt, das vor allem mit einem geringen Preis punkten will.

Hieß sein Vorgänger noch Ascend P7 Mini, trägt der neue kleine Bruder des Huawei-Flaggschiffs nun das Anhängsel "Lite". Klingt ja auch viel "leichter" als ein "Mini"-Smartphone. Und "mini" ist das P8 Lite wirklich nicht. Denn so viel kleiner als das Huawei 5,2 Zoll große P8 fällt das Lite-Modell mit einer Display-Diagonalen von 5 Zoll und Maßen von 143 x 70,6 mm auch nicht aus. Bei 7,7 mm Tiefe ist es zudem etwas dicker, wiegt 131 Gramm. Der Unterschied zum P8 Max mit seinen üppigen 6,8 Zoll ist dann schon größer.

Das Huawei P8 Lite ist vielmehr eine technische Leichtbauvariante – einen 64-Bit-Octa-Core bringt es trotzdem mit, den Kirin 620 mit einer Taktung von 1,2 GHz. Dazu kommen 2 GB RAM, 16 GB Speicherplatz, die sich per micro-SD auf bis zu 128 GB erweitern lassen, und eine Display-Auflösung von 1280 x 720 Pixeln.

Bereits kurz vor dem offiziellen Launch des P8 kursierten die finalen Specs der Lite-Variante. Auf der Keynote gab es neben dem Flaggschiff der Chinesen allerdings das P8Max zu sehen. Vom P8 Lite keine Spur. Nun holt Huawei das nach.

Auch auf dem Huawei P8 Lite ist Android 5.0 Lollipop mit der EMUI 3.1-Oberfläche vorinstalliert. Mit dessen Hauptkamera hält der kleinere Ableger zumindest in Sachen Auflösung mit und knipst ebenfalls Fotos mit 13 MP, während die Frontkamera auf immer noch ordentliche 5 MP abgespeckt ist. Komplettiert wird die Ausstattung von einem 2200-mAh-Akku.

Das P8 Lite ist in Deutschland ab Mitte Mai 2015 zu einer UVP von EUR 249,- in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Je nach Anbieter ist das Smartphone auch als Dual-SIM Variante erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !16LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.