Huawei P9: Nur 10 Prozent der Kameramodule wurden tatsächlich verbaut

Unfassbar !24
Die Herstellung der Dual-Kamera im Huawei P9 ist offenbar alles andere als leicht
Die Herstellung der Dual-Kamera im Huawei P9 ist offenbar alles andere als leicht(© 2016 CURVED)

Das Huawei P9 verfügt über eine Doppel-Kamera, die der chinesische Hersteller gemeinsam mit den Kamera-Experten von Leica entwickelt hat. In einem Interview mit Gizmodo sprach der Product-Director des Unternehmens nun über die Arbeit an dem speziellen Modul – und darüber, welchen Herausforderungen sich das Team stellen musste.

Laut Yonggang Wang war die Entwicklung der Dual-Kamera alles andere als einfach. Bereits vor zwei Jahren nahm Huawei demnach die Gespräche mit Leica zwecks einer Zusammenarbeit auf. 2015 wurde dann ein Produkt-Team aufgestellt, das über ein Jahr am Design und den Optimierungen der Kamera für das Huawei P9 arbeitete.

Unterschiede in der Wahrnehmung guter Fotos

Wie der Product-Director von Huawei weiter erklärte, soll sich gerade das Thema der Farbwiedergabe als ein schwieriges entpuppt haben. Während der Zusammenarbeit stellt das Team fest, dass sich die Wahrnehmung guter Fotografie in westlichen und fernöstlichen Ländern unterscheidet. Als Huawei beispielsweise Fotoeffekte mit satten Farben vorstellte, hielt das Leica-Team die Farbwiedergabe für nicht authentisch genug. Laut Yonggang Wang habe Huawei daraus aber gelernt und nun ein besseres Bild vom ästhetischen Geschmack der westlichen und östlichen Welt.

Eine weitere Herausforderung soll außerdem gerade zu Beginn die Herstellung der Kamera gewesen sein. Zum einen müsse bei einer Dual-Kamera wie der im Huawei P9 darauf geachtet werden, dass beide Linsen vollständig identisch sind, da es bei der Zusammenlegung der beiden Bilder sonst zu Verzerrungen kommt. Auch sei der Zusammenbau von zwei Kameras und einer gemeinsamen Platine ein kostspieliger Prozess. Zu Anfang sollen ganze 90 Prozent der produzierten Kameras durch die strenge Qualitätsprüfung gefallen sein. Laut Yonggang Wang wurde die Ausbeute seitdem aber deutlich erhöht.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller1
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.