Huawei Watch GT 2 geleakt: Erste Bilder zeigen neue Smartwatch

Her damit8
Diese Bilder sollen die Huawei Watch GT 2 zeigen.
Diese Bilder sollen die Huawei Watch GT 2 zeigen.(© 2019 PR HUAWEI)

Smartwatches haben sich vom puren Gadget zu einem nützlichen Tool für das Alltagsleben entwickelt. Auf diesen Zug ist auch der chinesische Hersteller Huawei mit der Huawei Watch GT vor rund einem Jahr aufgesprungen. Ein Leak soll jetzt Pressebilder des Nachfolgermodells zeigen: Der Huawei Watch GT 2.

Huawei plant wohl den Release einer neuen Smartwatch. Das berichtet WinFuture mit Verweis auf einen pikanten Leak. Die Huawei Watch GT 2 kommt wohl mit einem größeren Display, einem kompakteren Design, einem Lautsprecher und Mikrofon und mehr Akku. Den Sprung zu einer neuen Generation markiert sie diesen Informationen zufolge aber nicht.

Obwohl sich die Frage stellt: Ist die Uhr wirklich ein neues Modell? Es wäre wahrscheinlich treffender von einer Neuauflage der vor einem Jahr erschienenen GT zu sprechen. Aber genug der Haarspalterei.

Die neue Huawei Watch GT 2 soll schlanker daherkommen als ihr Vorgänger, orientiert sich optisch aber stark an ihm. Sie punkte mit einem größeren Display und einem schmaleren Gehäuse. Bestätigte Angaben liegen uns zu diesen Werten allerdings leider nicht vor, es könnte sich also auch um einen geschickten Designkniff handeln.

Die Huawei Watch GT 2: Lautsprecher, Mikrofon und mehr Akku

Was dagegen wohl schon in trockenen Tüchern ist: die Akkulaufzeit der GT 2 soll länger sein. Die neue 445 mAh Speicherzelle (früher 420 mAh) sollte nochmal länger durchhalten als das ältere Modell – und bei dem lag die Laufzeit schon bei rund zwei Wochen (sofern die meisten Funktionen nicht dauerhaft eingeschaltet sind). Der Ladevorgang dürfte ähnlich wie bei der GT nicht länger als ein paar Stunden dauern.

Wie im älteren "Modell" ist auch in der neuen Version wieder ein GPS-Modul verbaut. Auch alle Gesundheitsbewussten unter euch können sich freuen: Der optische Herzschlagsensor auf der Innenseite wird wohl erneut ein Feature sein.

Ganz ohne technische Neuerungen geht es dann aber natürlich doch nicht. So verfügt die Huawei Watch GT 2 über ein eingebautes Mikrofon und einen Lautsprecher und kann damit wahrscheinlich auch zum Telefonieren verwendet werden. Ohne Smartphone geht aber nach wie vor nichts, die Verbindung erfolgt über Bluetooth. Ob auch ein LTE-Modell erscheinen wird, ist noch unklar.

Wieder LiteOS als Betriebssystem?

Das Betriebssystem wird wohl wieder aus dem Hause Huawei stammen. Die originale GT war Huaweis erster Schritt weg von Googles Betriebssystem für Wearables WearOS und wurde mit dem selbst entwickelten LiteOS betrieben. Das unabhängige System dürfte in leicht aufgerüsteter Form auch in der Huawei Watch GT 2 enthalten sein. Oder verwendet der Hersteller vielleicht doch schon das angekündigte Allround-Betriebssystem HarmonyOS auf dem neuen Gerät?

Die Smartwatch könnte in den kommenden Wochen zusammen mit dem Huawei-Flagschiff Mate 30 vorgestellt werden. Es ist aber auch denkbar, dass die Präsentation schon zuvor im Rahmen der IFA 2019 erfolgt. Wir bleiben gespannt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei plant Google-Come­back auf seinen Smart­pho­nes
Michael Keller
Der AppGallery (Bild) soll möglichst bald wieder der Google Play Store zur Seite stehen
Huawei will Google-Dienste wie die Suche wieder auf seinen Smartphones anbieten können. Auch der Google Play Store soll zurückkehren.
Huawei P40 Pro vs. S20 Ultra: Erster Vergleich des Nacht­mo­dus
Guido Karsten
Als Premium Smartphone besitzt das Huawei P40 Pro natürlich auch einen Nachtmodus
Auch die Huawei P40 Pro Kamera soll einen tollen Nachtmodus besitzen. Kurz nach Vorstellung folgt der Vergleich zum Galaxy S20 und iPhone 11 Pro Max.
Huawei präsen­tiert die P40-Serie: 100-fach-Zoom und eine neue Smart­watch
Martin Haase
Auch eine neue Smartwatch gab es zu sehen.
Die Präsentation von Huaweis P40-Serie ist vorüber, wir freuen uns über tolle Smartphone-Kameras. Das Top-Modell verspätet sich aber.